MM-Turnier mit Traumwetter

Knapp 100 Golfer beim MM-Frühlings-Cup in Alcanada

Alle auf einen Blick: Die Sieger des Turniers mit MM-Chefredakteur Bernd Jogalla (l.) und MM-Verkaufsdirektor Jesús Castro (r.).

Alle auf einen Blick: Die Sieger des Turniers mit MM-Chefredakteur Bernd Jogalla (l.) und MM-Verkaufsdirektor Jesús Castro (r.).

Ein großer Erfolg ist am Sonntag der erste "MM-Frühlings-Cup" auf dem Golfplatz von Alcanada gewesen. Knapp 100 Golfer spielten mit. Brutto-Sieger wurden Marc Schröder und Laura Oker.

Herrlichstes Golfwetter, ein traumhafter Platz in bestem Zustand, viel gute Laune – es war für alle ein runder Tag. Zum Treffpunkt auf der Runde wurde die Catering-Station von Starkoch Jordi Calvache und seinem Team. Im Anschluss tischte das Clubhaus von Golf Alcanada auf der Terrasse auf. Dort fand die Siegerehrung statt, die Band "Lay'd back" sorgte für die passende musikalische Untermalung.

Sieger der drei Netto-Klassen waren Guillermo Cantarellas, Friedhelm Nohl und Eva Ochmann. In der Wertung "Longest Drive" hatten Claudia Reusch und Stefan Blöcher die Nase vorn.

Statt "Nearest to the Pin" wurde "Nearest to the Heart" ausgespielt. Die Golfer konnten gegen eine Extra-Spende an die Organisation "Golf con Corazón" mitmachen, die sich um die Unterstützung krebskranker Kinder kümmert. Sieger von "Nearest to the Heart" wurden Laura Oker und Mateu Febrer.

Der Hauptgewinn in der Scorekartentombola war eine Traumreise nach Mexiko. Auf den Urlaub freuen kann sich Gewinnerin Annegret Weigand.

Eigentlich sollte der MM-Frühlings-Cup ein MM-Winter-Cup werden, ursprünglicher Termin war der 4. Februar. Wegen des ungewöhnlich heftigen Wintereinbruchs hat man das Turnier damals aber absagen müssen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.