Armengol nennt Rajoys Kritik verantwortungslos

Mallorca |
Die balearischen Lokalpolitiker präsentieren sich auf der Tourismusmesse Fitur in Madrid

Die balearischen Lokalpolitiker präsentieren sich auf der Tourismusmesse Fitur in Madrid.

Foto: Foto: J. Sevilla

Die Balearen-Präsidentin Francina Armengol hat am Mittwoch dem spanischen Ministerpäsidenten Mariano Rajoy Verantwortungslosigkeit vorgeworfen. Rajoy, Hoteliers und Tourismuslobbyisten hatten im Vorfeld der Messe Fitur die Ecotasa kritisiert und als "Bestrafung für die Wirtschaft" bezeichnet.

"Rajoy hat in der vergangenen Legislaturperiode nichts für die Tourismusindustrie getan, er hat die Mehrwertsteuer für den Sektor angehoben und dem Flugverkehr Fesseln angelegt", sagte Armengol, deshalb sei es unverantwortlich, die geplante Touristenabgabe auf den Balearen in ein schlechtes Licht zu rücken.

Die sozialistische Politikerin freut sich über die aktuell hervorragenden Besucherprognosen für Mallorca und die Schwesterinseln. Das Bruttoinlandsprodukt der Balearen sei inzwischen wieder auf das Vorkrisenniveau gestiegen, sagte sie. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

wigo / Vor über 2 Jahren

Gut so Francina!