Colònia de Sant Jordi jagte Gummienten

| | Colònia de Sant Jordi, Mallorca |
Hunderte stürzten sich am Sonntag ins Wasser, um Gummi-Enten zu jagen.

Hunderte stürzten sich am Sonntag ins Wasser, um Gummi-Enten zu jagen.

Foto: G. Mas

Jeden Sommer stürzen sich die Einwohner von Colónia de Sant Jordi ins Meer, um Gummi-Enten und anderes Spielzeug zu "jagen". In diesem Jahr fiel das traditionsreiche Vergnügen passenderweise auf den Sonntag, den heißesten Tag des Jahres auf der Insel.

Ursprünglich wurden lebende Enten gejagt, doch vor mehr als zehn Jahren änderten die Einwohner diese Tradition aus Tierschutzgründen. Vor allem die Kinder freuen sich schon lange vorher auf das Ereignis. Gummienten und kleine Geschenke wie Wasserpistolen und Luftmatratzen werden von Booten ins Meer geworfen und müssen von den Teilnehmern herausgefischt werden.

Das Fest endete abends mit einem Konzert und einem Feuerwerk.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.