So hat der Wind die See vor Port d'Andratx aufgewühlt

| | Mallorca |

Die Videoaufnahmen der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hora zeigen, wie der Wind am Montag die Wogen in die Bucht von Port d'Andratx trieb.

Foto: Michels

Böen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 91 Stundenkilometern haben am Montag vor allem die Westküste von Mallorca durchgepustet. Dieser Wert wurde unter anderem auf den Berggipfeln der Serra d'Alfàbia gemessen. Am Kap Blanc im Süden von Mallorca registrierte das balearische Wetteramt Aemet Windböen mit Tempo 85, in anderen Küstengebieten wurden Geschwindigkeiten von 70 Stundenkilometern erreicht. Die Videoaufnahmen der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hora zeigen, wie der Wind die Wogen in die Bucht von Port d'Andratx trieb.

In Palma riss der Wind an der Plaza Rei Carles unweit des Schildkrötenbrunnens Wandputz von einem Altstadtgebäude. Die Bruchteile fielen auf ein geparktes Auto und beschädigten es leicht, teilte die Feuerwehr mit. Wegen rauer See war die untere von drei Warnstufen ausgerufen worden. Sie galt für die gesamte Süd-, West- und Ostküste von Mallorca, von Andratx über Palma und Santanyí bis Capdepera. Gegen Abend sollte der Wind abflauen.

Der Himmel zeigte sich am Montag indes strahlend blau. Einen wolkenlosen Tag bringen auch der Dienstag und Mittwoch, erst am Donnerstag ist mit dem zeitweisen Durchzug von Regenwolken zu rechnen. Die Tageshöchstwerte steigen auf 19 Grad im Inselinnern, nachts sinken sie indes wegen des wolkenfreien Himmels auf 5 Grad. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.