Bei Palma entsteht Mallorcas nächstes Drogendorf

Palma |
Im Jahr 2013 gab es eine große Polizeirazzia im "El Hoyo". Künftig könnte sich so etwas häufen.

Im Jahr 2013 gab es eine große Polizeirazzia im "El Hoyo". Künftig könnte sich so etwas häufen.

Foto: ALEJANDRO SEPULVEDA

Während die als Drogenverkaufspunkt berüchtigte Barackensiedlung Son Banya in der Inselhauptstadt Palma in naher Zukunft geräumt werden soll, entsteht an einem anderen Ende der Stadt eine neue. Wie die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora meldet, gibt es im Es Secar de la Real 500 illegal gebaute Baracken, in denen mit Drogen gehandelt wird.

Die Siedlung trägt unter Einheimischen bereits den Spitznamen "El Hoyo" - "Das Loch". Sie befindet sich zwischen dem Wohngebiet Establiments und der Siedlung Es Secar de la Real, von Palma kommend Richtung Esporles.

Wie die "Ultima Hora" weiterschreibt, wird dort vor allem Marihuana verkauft, während in Son Banya noch die "starken" Drogen wie Kokain und Heroin gedealt werden. Die Menschen leben dort unter schwierigen Bedingungen, momentan gibt es dem Bericht zufolge keine Stromversorgung.

Ermittler gehen davon aus, dass sich mit der Auflösung von Son Banya der Handel in dieser Siedlung verstärken wird. Im Jahr 2013 hatte es dort eine größere Polizeirazzia gegeben.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Petra / Vor 6 Monaten

Bestes Beispiel die Regierung bekommt die eigene Leute nicht in Griff,da ist die Playa Party Saison mit Touristen das kleinere Problem,da frag ich mich wer das zulässt.Das können diesmal liebe Spanier nicht den Ach so nicht zu benehmen den Touristen unter bejubelt werden.????