Maßkrug-Attacke vom WM-Finale 2014 vor Gericht

| | Playa de Palma, Mallorca |
Am 13. Juli 2014 gewann Deutschland die WM. Am gleichen Abend kam es an der Playa de Palma zu einer Maßkrug-Attacke.

Am 13. Juli 2014 gewann Deutschland die WM. Am gleichen Abend kam es an der Playa de Palma zu einer Maßkrug-Attacke.

Foto: P. Pellicer

Auf Mallorca muss sich eine Frau vor einem Gericht verantworten. Sie soll am Abend des 13. Juli 2014, als Deutschland gegen Argentinien den WM-Pokal gewann, den Kellner eines Lokals an der Playa de Palma mit einem Maßkrug geschlagen haben. Sie sagte aus, der Kellner sei mit ihrem Mann und ihrem Ex-Mann in Streit geraten, sie hätte sich nur verteidigen wollen.

Der "Camarero" hingegen gab die Vorgänge anders zu Protokoll. Der Ex-Mann der Frau, ein US-Amerikaner, habe ihn tätlich angegangen, weil er die Gruppe wegen Überfüllung des Lokals verweisen wollte. Dann habe die Frau mit dem Glas zugeschlagen. Glaubt das Gericht dem Opfer, das bei der Attacke Schnittwunden am Kopf erlitten hatte, drohen der Angreiferin wegen gefährlicher Körperverletzung bis zu zweieinhalb Jahre Haft. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.