Neues Entsorgungssystem in der Altstadt

| | Palma, Mallorca |
14.000 Haushalte in der Altstadt von Palma haben die neuen Recycling-Kits bekommen.

14.000 Haushalte in der Altstadt von Palma haben die neuen Recycling-Kits bekommen.

Foto: R. L.

Ab 29. Mai wird in den Vierteln der Altstadt von Palma de Mallorca sukzessive ein neues Müll-Entsorgungssystem eingeführt. Die mobilen Container werden nur am Abend aufgestellt.

Das neue System ersetzt das fehlgeschlagene pneumatische System, bei dem der Müll unterirdisch zu Sammelstellen gepumpt wurde. Das innovative System hatte sich als so anfällig erwiesen, dass die Entsorgung eingestellt werden musste und die üblichen Container wieder hermussten. Da die Behälter jedoch das Bild der historischen Altstadt verschandeln, suchte die Stadtverwaltung nach einer neuen Lösung.

Und die sieht so aus: Die auf einem Anhänger montierten Abfallbehälter werden erst am Abend in die Stadt gefahren und später wieder abgeholt. Die Anwohner können ihren Müll und die Recycling-Tüten zwischen 19 und 23 Uhr deponieren. Die ersten Viertel, in denen die Entsorgung auf diese Weise organisiert wird, sind Calatrava, Sindicat und Monti-sion. Die anderen sollen nach und nach folgen.

Die Stadt gibt sich große Mühe, um das System zum Erfolg zu bringen. So haben 14.000 Familien Recycling-Kits erhalten, mit Körben, Tüten, Kühlschrank-Magneten mit den Abfuhrzeiten und Infobroschüren. Außerdem wurden 23 Info-Stände installiert und fast 3000 Haushalte von Beratern aufgesucht. In den ersten Wochen werden zudem Umweltberater und Kontrolleure vor Ort sein, um die Bürger einzuweisen. Erstmals muss in Palma auch der organische Müll getrennt gesammelt werden.   

 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

MALLEFan / Vor etwa 13 Stunden

Auf Mallorca scheint überhaupt noch niemand was von Abfallvermeidung gehört zu haben! Wie immer wird das Pferd von der falschen Seite aufgezäumt!

Hajo Hajo / Vor 4 Tage

All das Gezerre hätte man sich ersparen könnne, wenn sie die im Prinzip vorbildliche Müllrohrpost durch die Innenstadt ordentlich instand gehalten hätten. Aber die Probleme ordentlicher Instandhaltung sind auf der ganzen Insel täglich zu "bewundern". Zuerst mit grossem Brimborium in der Presse etwas einführen und dann Jahre vergammeln lassen.

Unverständlich aber seit Jahren, das man mit der Mülltrennung und einem dringend nötigen Pfandsystem nicht wirklich nützlich vorwärts kommt. Sich aber ständig über die Folgen aufregen. Eine Informationsfahrt nach DE würde ihnen doch zeigen, WIE man es machen muss. Sie müssten es einfach nur "abkupfern".

Kokosmilchfrau / Vor 4 Tage

Die können mich mal mit ihrem Dreck. Als nächstes werden dann die Müllgebühren Faktor X erhöht - wie in Merkeldeutschland - weil die Müllverbrennungsanlage sonst nicht mehr rentabel arbeiten kann.