Vom Hünen des Gerichts in flagranti erwischt

| | Palma, Mallorca |
Ein Mann wie ein Schrank: Gerichtsangstellter "Primo" beim Kraftsport.

Ein Mann wie ein Schrank: Gerichtsangstellter "Primo" beim Kraftsport.

Foto: Archiv Utima Hora
Ein Mann wie ein Schrank: Gerichtsangstellter "Primo" beim Kraftsport.Das Archivbild zeigt den Gerichtsangestellten José Antonio Nieto (r.), wie er den Ex-Ministerpräsidenten Jaume Matas zum Richter

Wenn Angeklagte in den Gerichtssaal geführt werden, ist José Antonio Nieto stets mit dabei: Der gigantische Sicherheitsmann sorgt im Justizgebäude in Palma für Ordnung. Werden Straftäter ein- oder abgeführt und dabei von Pressefotografen abgelichtet, ist im Hintergrund meist auch "Primo" zu sehen. Unter diesem Namen ist der Wachmann zu einer ebenso bekannten wie von Bösewichten auch gefürchteten Persönlichkeit auf Mallorca geworden.

Jetzt hat der Gerichtsangestellte ein gänzlich ungewöhnliches Erlebnis an seinem Arbeitsplatz erlebt. Der Wachmann vernahm ungewöhnliche Stoß- und Atemgeräusche aus einer der Toiletten des Amtsgebäudes. Als er nachsah und sich Zugang verschaffte, stand er plötzlich vor einem Paar mitten im Liebesakt. Für welche Partei die Überraschung größer war, ist überliefert:

"Für die Liebenden war die Erfahrung traumatisch. Im Moment der Innigkeit, die sie ausübten, als ob es kein Morgen mehr geben würde, fanden sie sich mit einem Mal mit einem ,Schrank' wie Primo wieder ...", schreibt der Polizeireporter der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hora Javier Jiménez in seiner wöchentlichen Kolumne "Rote Tinte". Die weitere Auflösung des Falles wurde nicht mitgeteilt. (as)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Lustiger / Vor 6 Monaten

Das Ergebnis dieses "Schocks" wird man hoffentlich in 9 Monaten begrüßen dürfen. :-)