Verletzte bei Unfall mit Bus der Linie 15

El Molinar, Palma de Mallorca |
Die Polizei musste die Straße in El Molinar nach dem Unfall sperren.

Die Polizei musste die Straße in El Molinar nach dem Unfall sperren.

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Linienbus in Palmas Stadtteil El Molinar sind 18 Personen leicht verletzt worden. Wie die Tageszeitung Ultima Hora berichtet, habe ein älterer Autofahrer am Dienstagnachmittag ein Vorfahrtsschild missachtet und sei mit dem Bus, der von der Playa de Palma in Richtung Plaza de la Reina unterwegs war, kollidiert. Dabei wurde der Fahrer des PKW sowie 17 Bus-Insassen leicht verletzt, die meisten erlitten Prellungen. Die Polizei musste die Hauptverkehrsstraße in El Molinar sperren, was zu langen Staus in dem Viertel führte.

Die Buslinie 15 in Palma de Mallorca ist besonders bei deutschen Urlaubern beliebt. Sie verläuft entlang der Playa de Palma und verbindet den Balneario 1 in El Arenal mit der Plaza de la Reina unterhalb der Kathedrale von Palma. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Ibo / Vor über 2 Jahren

Nicht auf den Busfahrer schimpfen, der kann ja nichts dafür. Er war gerade hinten kassieren. Wie die meisten Unfallursachen, Unachtsamkeit, mangelnde Ausbildung,fehlende Gesetzeskenntnisse, kein Verantwortungsbewustsein....und die übliche Ausrede, die Strasse ist Schuld.

Mike / Vor über 2 Jahren

Ich empfehle der EMT folgende Vorgehensweise: Die Busfahrer nicht laufend mit Kollegen schnacken lassen. Den Busfahrern die Nutzungs des Handy untersagen. Musiksuche (ob im Handy oder Buseigenen Vergnügungssystem) untersagen. Den Busfahrern den Kaffeeklatsch mit Fahrgästen untersagen. Dann ist der Busfahrer eher auf die Straße konzentriert, fährt weniger oft in Straßenlaternen, und lässt sich in seinem großen Bus auch weniger von einem kleinen Auto überraschen und von der Straße drängen.