Alcúdia erwartet 17 Kreuzfahrtschiffe

Alcúdia, Mallorca |
Die Princedam 2015 in Port d'Alcúdia.

Die Princedam 2015 in Port d'Alcúdia auf Mallorca. Foto: UH

Port d'Alcúdia im Norden Mallorcas entwickelt sich zur neuen Kreuzfahrtdestination. Statt fünf Schiffen wie 2015 werden dieses Jahr 17 erwartet.

Die Saison beginnt im April und dauert bis einschließlich Dezember. Der Hafen mit seinem modernen Kreuzfahrtterminal ist für Wasserfahrzeuge bis zu 200 Meter Länge geeignet und zieht vor allem kleinere aber dafür um so luxuriöse Schiffe an, etwa die "Tere Moana" des Unternehmens Paul Gauguin Cruises.

Sie wird sechs Mal Mahón auf Menorca anlaufen, und ebenfalls sechs Mal Port d'Alcúdia auf Mallorca. Dabei konzentriert sich das Angebot auf die Nebensaisonmonate Oktober, November und Dezember. Es handelt sich um ein 100 Meter langes Schiff für 90 Passagiere.

Vertreter der balearischen Hafenbehörde und der Gemeinde Alcúdia reisen im März nach Miami, um das neue Angebot bei einer Fachmesse bekannt zu machen. Der kulturell, landschaftlich und gastronomisch interessante Norden Mallorcas kommt bei den Passagieren offenbar gut an, heißt es bei den Verantwortlichen. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

Der prognostizierte Zuwachs an großen "Pötten", die wegen ihrem Tiefgang sowieso nur noch in Palma anlegen können, sorgt wohl dafür, dass die kleineren nach Alcudia vertrieben werden. Dort könnten die großen wohl kaum in den Hafen kommen, ohne dass der ausgebaggert wird..