Polizeichef nach Facebook-Post vor dem Aus

Palma de Mallorca |
Morey war wegen seiner umstrittenen Äußerungen in die Schlagzeilen geraten.

Morey war wegen seiner umstrittenen Äußerungen in die Schlagzeilen geraten.

Foto: Foto: Archiv Ultima Hora

Nach mehreren explosiven Äußerungen auf Facebook und in der Lokalpresse sind die Tage von Antoni Morey an der Spitze der von einem Korruptionsskandal erschütterten Lokalpolizei Palma de Mallorca offenbar gezählt. Wie die Tageszeitung Ultima Hora berichtet, plane man im Rathaus, sich bereits am Montag von dem Beamten zu trennen.

Das Fass zum Überlaufen habe Moreys Facebook-Post vom Freitag gebracht, in dem er nicht nur die im Rahmen des Skandals inhaftierten Kollegen in Schutz nahm, sondern auch gegen die Ermittler wetterte. Unter anderem gab er zu erkennen, dass ihm die Meinung der Richter völlig egal sei. Auch an der städtischen Sicherheitsdezernentin Angélica Pastor ließ er kein gutes Haar.

Nach zwei gegen ihn eröffneten Disziplinarverfahren hat man nun offenbar genug und plant ohne den Beamten. Wie Ultima Hora berichtet, könnte die Leitung der Lokalpolizei vorübergehend ein Gremium aus den dienstältesten Beamten übernehmen. Auch die Möglichkeit, die Reviere direkt Bürgermeister José Hila (PSOE) zu unterstellen, bis ein neuer Chef gefunden ist, spiele man im Rathaus durch.

Im Rahmen des Polizeiskandals von Palma sind in den vergangenen Monaten rund ein Dutzend Beamte in Haft genommen worden. Einigen wird vorgeworfen, Gastronomen und Barbetreiber (unter anderem an der Playa de Plalma) mit zweierlei Maß kontrolliert, bedroht und erpresst zu haben. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.