Millionengrab in Palmas Untergrund

Palma de Mallorca |
Die Metro von Palma de Mallorca im Bahnhof im Vorort Son Sardina.

Die Metro von Palma de Mallorca im Bahnhof im Vorort Son Sardina.

Foto: Foto: Ultima Hora

Palmas U-Bahn verursacht jährlich 25 Millionen Euro Kosten. Um rentabel zu sein, müsste jedes Einzelticket zur Universität 35,70 Euro statt 1,60 Euro kosten. Das Problem: Die Metro ist nicht ansatzweise ausgelastet. Statt den erwarteten vier Millionen Nutzern fahren nur rund 700.000 Passagiere im Jahr mit der Bahn. "Für die Balearen-Regierung wäre es günstiger, jedem Metro-Nutzer ein Taxi zu bezahlen und die Einrichtung zu schließen", bemerkt die spanische Tageszeitung Ultima Hora online.

Als das Projekt im Jahr 2004 von Jaume Matas vorgestellt worden war, wurden die Kosten auf gut 90 Millionen Euro geschätzt. Mittlerweile liegen sie bei 350 Millionen. Das Landschaftsdezernat der Balearen-Regierung hat nun eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, um mögliche Alternativen ausfindig zu machen, die die Einrichtung rentabler machen könnten. Derzeit zahlt die Balearen-Regierung 22 Millionen Euro im Jahr an Kredit sowie drei Millionen Euro Instandhaltungskosten. Die Zahlungen werden noch bis zum Jahr 2029 andauern. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.