Jetzt strahlt die Sonne wieder

Nach dem kurzen Wintereinbruch strahlt die Sonne schon wieder warm über Mallorca.

Nach dem kurzen Wintereinbruch strahlt die Sonne schon wieder warm über Mallorca.

Foto: Foto: Ultima Hora/Joan Taberner

Das Winterwetter hat Mallorca ein abruptes Intermezzo geliefert: Von Montag auf Dienstag sanken die Temperaturen um fast zehn Grad. Zuschauer der Heilige-Drei-Königs-Parade mussten Regenschauern und starken Windböen trotzen. In Palma kamen 1,4 Liter Regen pro Quadratmeter herunter, in Escorca sogar 4,2 Liter. Hier sanken die Temperaturen am Dienstag auf neun Grad.

Wie das spanische Wetteramt Aemet betont, ist dieses Wetter eigentlich typisch für diese Jahreszeit. Nicht normal seien die vergangenen Wochen gewesen, in denen tagsüber fast ununterbrochen die Sonne geschienen hatte, sich kein Windchen regte und die Thermometer bis zu 20 Grad anzeigten.

Zum Leidwesen der Landwirtschaft und der Stauseen Gorg Blau und Cúber verzieht sich das Winterwetter und mit ihm die langersehnten Regenfälle auch schon wieder. Am Mittwoch strahlt die Sonne erneut den ganzen Tag über Mallorca und auch in den kommenden Tagen bleibt es trocken und sonnig. Langsam steigen die Temperaturen wieder. Am Mittwoch werden bis zu 16 Grad erreicht, am Donnerstag sogar 19.

Ungemütlich sind nur die starken Windböen, die am Mittwoch und Donnerstag bis zu 70 Stundenkilometer schnell sind. Wetterdienst Aemet hat daher für beide Tage eine Sturmwarnung für die gesamten Küsten Mallorcas sowie große Flächen der Insel ausgesprochen. Nur im Norden Mallorcas ist es windstiller.

Ab Freitag hebt Aemet die Sturmwarnungen auf. Dafür ziehen am Wochenende kleine Wölkchen auf, es bleibt aber trocken und überwiegend sonnig. (somo)

Zum Thema

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.