Trauer und Betroffenheit auch auf Mallorca

Angesichts der Flugzeug-Katastrophe in den französischen Alpen haben auf Mallorca zahlreiche Menschen sowie Vertreter von Institutionen, Behörden und Organisationen ihrer Betroffenheit und Trauer Ausdruck gegeben. Mallorcas Bischof Javier Salinas sprach den Angehörigen gemeinsam mit seinen Amtskollegen in der spanischen Bischofsversammlung sein Beileid aus. Er rief die Gläubigen auf, die Opfer des Germanwings-Fluges sowie ihre Angehörigen in ihre Gebete einzuschließen. 

"Die Tragödie bewegt ganz Europa", sagte Mallorcas Inselratspräsidentin María Salom.

Im Balearen-Parlament hielten die Abgeordneten auf ihren regulären Sitzung am Dienstag eine Schweigeminute ein.

Im Namen der Stadt sprach Palmas Bürgermeister Mateo Isern den Angehörigen der Verunglückten sein Mitgefühl aus und sagte alle offiziellen Veranstaltungen der Stadtverwaltung ab. Einige der Opfer seien vermutllich deutsche Mallorca-Urlauber gewesen, die sich auf dem Heimweg befanden.

Die konservative Volkspartei Partido Popular (PP) und die Sozialisten auf den Balearen sagten ebenfalls alle für Dienstagabend geplanten Wahlkampfveranstaltungen ab, "als Zeichen der Anteilsnahme mit den Opfern".

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.