Hoteliers in Cala Millor ziehen Klage zurück

Cala Millor, Son Servera, Mallorca |
In Cala Millor herrscht, wenige Wochen vor Saisonbeginn, jetzt Einvernehmen zwischen Verwaltung und Unternehmern.

In Cala Millor herrscht, wenige Wochen vor Saisonbeginn, jetzt Einvernehmen zwischen Verwaltung und Unternehmern.

Foto: Foto: Archiv Ultima Hora

Seit fast drei Jahren hat in der beliebten Tourismusgemeinde Cala Millor ein zäher Kampf um Müll- und Abwassergebühren getobt. Auf der einen Seite das Rathaus von Servera im Inselosten von Mallorca. Es hatte damals die bisherigen Gebühren für Müll um 31 Prozent, die für Abwasser um 219 Prozent erhöht.

Das bedeutete für die Hoteliers: Sie mussten plötzlich pro Bett 90 Euro (statt bisher 68 Euro) für die Abfallbeseitung und 37 Euro (statt bisher 11,50 Euro) für Abwasser bezahlen. Nachdem die Einsprüche der Übernachtungsbetriebe gegen die Erhöhung vom Rathaus abgelehnt worden waren, bestritten die Hoteliers den Weg einer Verwaltungsklage.

Unterdessen begann das Rathaus von Son Servera die Gebühren im Jahresverlauf 2013 und 2014 wieder zu senken. Mittlerweile müssen die Hoteliers pro Bett für die Abfallbeseitung knapp 71 Euro und für das Abwasser und rund 18 Euro bezahlen.

Jetzt haben die Hoteliers ihre Verwaltungsklage zurückgezogen, wie die Tageszeitung Ultima Hora am Donnerstag berichtete. Die Bettenbetreiber wollten damit den Angaben zufolge ihren guten Willen bekunden. Im Rathaus zeigte man sich angesichts dieser Entscheidung erleichtert. Fazit: In Cala Millor herrscht, wenige Wochen vor Saisonbeginn, Einvernehmen zwischen Verwaltung und Unternehmern. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.