Laden verkauft Bekleidung und Kokain

Im August 2012 flog die Bande auf.

Im August 2012 flog die Bande auf.

Foto: Foto: Archiv Ultima Hora

Das oberste Balearengericht hat die Mitglieder einer Drogenbande zu insgesamt 32 Jahren Haft verurteilt. Die Kokain-Dealer verkauften die Ware über zwei Bekleidungsgeschäfte in Palma.

Die Nationalpolizei hatte die Kriminellen im August 2012 festgenommen. Die Beamten entdeckten im Hafen von Palma einen Ford Focus, in dessen Stoßstange zwei Kilogramm Kokain versteckt worden waren. 

Die Bande würde laut einem Bericht der Ultima Hora von zwei Partnern geführt. Sie waren gleichzeitig Geschaftsführer zweier Modeläden in Palmas Calle Reyes Católicos und Calle General Ricardo Ortega. Die Geschäfte dienten als Tarnung der illegalen Geschäfte. 

Nach Ermittlungen der Polizei hatten die Männer zudem ein Labor, in dem sie das Kokain streckten. Der Verkauf fand in Privatwohnungen oder eben jenen Geschäften statt. Die Bandenmitglieder sind zu Strafen zwischen anderthalb und acht Jahren verurteilt worden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.