Schon wieder: Auto rast in Polizeiwache

Unfallstelle liegt direkt neben Unfallstelle

Auto und Mauer stark beschädigt, Fahrer unverletzt.

Auto und Mauer stark beschädigt, Fahrer unverletzt.

Foto: Foto: Alejandro Sepúlveda

Knapp eine Woche nachdem ein volltrunkener Mann mit seinem Lieferwagen in die Wache der Guardia Civil gerast war, hat erneut ein Auto die Außenmauer des Polizeireviers in Palma de Mallorca durchbrochen. Die neue Unfallstelle befindet sich gleich neben der ersten, die nach wie vor die Spuren der Zerstörung aufweist.

Die Ursache für den neuen Unfall: Aus Richtung Zentrum kommend passierte ein junger Mann am Donnerstagnachmittag mit seinem Auto den Kreisel von Son Rapinya. Dabei verlor er plötzlich die Kontrolle über seinen Wagen und prallte ungebremst gegen die Mauer. Eine dort als Abgrenzung angebrachte Glasscheibe ging vollständig zu Bruch.

Der junge Fahrer erklärte anschließend, er könne sich nicht erklären, wie es zum dem Unfall gekommen sei. (dk)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.