Richter lehnt Einspruch der Infantin ab

Die Schwester des Königs muss also vor Gericht erscheinen

| Palma de Mallorca |
Trotz Anklage lächelt Infantin Cristina bei ihren Terminen auf Mallorca stets professionell.

Trotz Anklage lächelt Infantin Cristina bei ihren Terminen auf Mallorca stets professionell. Foto: UH

Der Ermittlungsrichter in Palma de Mallorca, José Castro, hat am Freitagmorgen den Einspruch der Verteidigung von Infantin Cristina abgelehnt. Ihr Anwalt hatte Rechtsmittel gegen die Entscheidung des Richters eingelegt, die Schwester des spanischen Königs anzuklagen. 

Damit wird es immer wahrscheinlicher, dass sich die Infantin demnächst gemeinsam mit ihrem Mann Iñaki Urdangarin und weiteren Angeklagten auf Mallorca vor Gericht verantworten muss. Cristina wird Steuerhinterziehung vorgeworfen. Ihrem Mann droht wegen Korruption eine langjährige Haftstrafe.

Ein Termin für den Prozess steht noch nicht fest. In jedem Fall wäre es ein Novum, wenn tatsächlich ein Mitglied der spanischen Königsfamilie auf der Anklagebank Platz nehmen müsste. (jm)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.