Cala Figuera – Bebauung droht

Neubausiedlung in idyllischem Hafenort geplant

Cala Figuera |
Cala Figuera hat seinen natürlichen Charme bis heute bewahrt und ist deshalb bei Urlaubern als Ausflugsziel besonders beliebt.

Cala Figuera hat seinen natürlichen Charme bis heute bewahrt und ist deshalb bei Urlaubern als Ausflugsziel besonders beliebt.

Foto: Foto: Gabriel Alomar

Der idyllische Hafenort Cala Figuera könnte seinen ursprünglichen Charme einbüßen. Das fürchten Umweltschützer, die gegen jetzt bekannt gewordene Bebauungspläne protestieren.

Einem Bericht der Tageszeitung "Ultima Hora" zufolge ermöglicht der neue Flächennutzungsplan der Gemeinde Santanyí die Bebauung einer der Klippen, die den natürlichen Hafen umschließen.

Dort könnte eine Neubausiedlung entstehen. Nicht nur Umweltschützer wollen das verhindern. Dem Zeitungsbericht zufolge sucht die Gemeindeverwaltung nach Wegen, wie die Bebauung verhindert werden kann. 

Cala Figuera liegt im Inselosten und ist als Ausflugsziel bei Urlaubern besonders beliebt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Lore / Vor über 6 Jahren

....Bitte lasst doch die schönen Fleckchen dieses Paradieses bestehen! Es ist fünf vor zwölf - merkt das denn keiner? - Es ist schön genug zerstört und wenn wir nicht bald anfangen umzudenken und entsprechend zu handeln - sofort, dann gibt es solche schönen Ecken bald gar nicht mehr...

Hermann / Vor über 6 Jahren

Dort eine Neubausiedlung - welche dann doch zur Hälfte leersteht - zu errichten, wäre - gelinde gesagt - eine Riesensauerei. Die Initiatoren dieses Schwachsinns sollte man einsperren und den Schlüssel wegwerfen. Hoffentlich werden die Mallorciner bald wach und merken, was sie mit der Wahl der PP angerichtet haben.

Walter Lampka / Vor über 6 Jahren

Der Anfang wurde ja schon gemacht, wo das ehemalige Hotel Cala Figuera an den Klippen stand war ich über den Anblick erschrocken!

Bremer Karin / Vor über 6 Jahren

Ich kann den Umwelt- und Naturschützern nur die Daumen drücken in Ihrem Bemühen, diesen Wahnsinn zu verhindern. Hat Mallorca wirklich gar nichts dazugelernt? Ich bin Touristin der 1. Stunde und war 1966 das 1. Mal auf Mallorca. Seit geraumer Zeit schaue ich mir die Veränderungen an und kann über so viel Ignoranz nur staunen. Nichts gegen Veränderungen, aber viel vom ehemaligen Charme Mallorcas ist ja eh nicht übrig. Sehr schade.

Elmar Fleiss / Vor über 6 Jahren

das darf doch nicht wahr sein !!! neubausiedlung ok, aber nicht dort !! es gibt genug platz zwischen cala figuera und santany. finger weg von cala figuera!!!!!!!!!!!!

Robert K. Kleitner / Vor über 6 Jahren

o.k. bauen muß sein, aber ganz sicher nicht in Cala Fiquera - bitte schön !

christian brodka / Vor über 6 Jahren

Wieviel Umweltsünden müssen noch sein? Bauen ,Bauen,Bauen.Stehen noch nicht genug Ruinen von Raffgierigen Immobilienunternehmen an den Küsten leer? Sie geben keine Ruhe bis auch die letzte Idylle zerstört ist.Einfach wiederlich.