Port de Pollença – Wieder Ärger um die Strände

Unternehmer und Anwohner beklagen Zustände im Küstenort

Lokalpolitiker Nadal Moragues beklagt den Zustand der Strände in Port de Pollença.

Lokalpolitiker Nadal Moragues beklagt den Zustand der Strände in Port de Pollença.

Foto: Foto: Elena Ballestero

In Port de Pollença sorgt der Zustand der Strände wieder für Unmut. Anwohner und Unternehmer kritisieren, dass die Playas wenige Wochen vor Saisonbeginn noch keineswegs sommertauglich sind.

So kritisiert der Lokalpolitiker Nadal Moragues nach einem Bericht der Tageszeitung "Ultima Hora", dass die Strände den Winter über nicht gepflegt worden seien. Der Inhaber der Strandkonzession habe auch keine Barrieren errichtet, weshalb der Wind einen erheblichen Teil des Sandes fortgeweht hat.

Auch Mateu Mairata, Vizevorsitzender der Anwohnervereinigung, teilt die Kritik. Die Bedingungen der Strandkonzession seien nicht erfüllt worden. Laut Mairata hat die Ausschreibung für den bevorstehenden Sommer noch nicht stattgefunden.

Bereits im vergangenen Jahr hatte es Ärger um die Konzession gegeben. Liegen, Sonnenschirme, Duschen und Toiletten waren erst sehr spät aufgestellt worden. Im Ausschreibungsverfahren hatte sich 2011 zum ersten Mal seit Jahrzehnten nicht die Anwohnervereinigung durchgesetzt, sondern ein anderer Anbieter.  

Hier finden Sie weitere Infos zu den Stränden von Port de Pollença: Klick.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.