Real Mallorca sichert den Klassenerhalt

40 Punkte sind auf dem Konto

410

Nachdem in der Vorwoche beim 1:3 gegen den FC Sevilla die Serie der Heimsiege von Real Mallorca gerissen war, endete am Sonntag eine weitere. Doch das war positiv aus Sicht der Inselkicker. Fünf Liga-Spiele in Folge hatte das Team nicht gewinnen können und in diesen Partien nur einen Punkt eingefahren. Jetzt gelang der Mannschaft von Trainer Gregorio Manzano ein 2:1-Sieg in Valladolid. Nach dem 1:0 von Bueno (49.) drehten Rubén (69.) und der eingewechselte Julio Álvarez (82.) mit ihren Treffern das Spiel.

Ebenso wichtig für das Wohlbefinden von Profis und Fans ist, dass am Wochenende ausnahmslos alle Mannschaften, mit denen die Mallorquiner um die Eintrittskarte zum europäischen Fußballgeschäft buhlen, Punkte liegen ließen. Deportivo verlor bei Villarreal, der FC Sevilla und Athletic Bilbao nahmen sich mit ihrem Unentschieden gegenseitig die Punkte ab. Und nach einer 1:4-Niederlage bei Atlético Madrid ist selbst der Tabellendritte FC Valencia nur sechs Punkte von den Inselkickern entfernt, die derzeit den fünften Platz der Primera División belegen.

Noch sind 14 Spieltage zu absolvieren, entschieden ist in der Liga bisher nichts. Wenn man einmal davon absieht, dass Schlusslicht Jerez den Abstieg wohl nicht mehr vermeiden kann und die Meisterschaft mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona ausgemacht wird.

Klar ist seit dem Wochenende eine wichtige Gewissheit für Real Mallorca: Man hat 40 Punkte erspielt, der Abstieg konnte vermieden werden. Das sieht inzwischen auch Trainer Manzano so: „Ich glaube, der Verbleib in der Primera División ist nun eine Tatsache. Wir haben 40 Punkte und belegen einen Platz, der zur Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb berechtigt.”

Bleibt es bei Rang fünf, dann wäre Mallorca für die Europa League qualifiziert. Doch man liebäugelt mit der Champions League. Dafür muss man auf Platz vier kommen. Wie's geht, das weiß Manzano: „Wir müssen bis zum letzten Spieltag so viele Punkte gewinnen wie möglich.”

Die nächsten Zähler könnte es schon am Sonntag, 7. März, ab 17 Uhr geben. Dann ist das Team von Sporting Gijón zu Gast im Ono-Estadi von Real Mallorca.

Es folgen Spiele gegen Getafe, Atlético Madrid und Racing Santander, bevor es am 28. März zu einem Höhepunkt der Saison kommt. Dann empfängt Mallorca den FC Barcelona. Tickets kosten zwischen 70 und 140 Euro, der Vorverkauf an den Stadionkassen hat am Dienstag begonnen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.