Fünf Verletzte nach Unwetter

Drei Urlauber von Stromkabel getroffen

410

Bei den zum Teil schweren Unwettern auf Mallorca sind in den vergangenen 24 Stunden mindesten fünf Menschen verletzt worden, unter ihnen drei Touristen. Die Urlauber warteten an der Bahnstation Son Reus (Bunyuola) im Freien, als sich infolge des Regens ein schweres Elektrokabel aus seiner Verankerung löste und auf die Fahrgäste herabfiel. Die Urlauber wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, konnten die Klinik später wieder verlassen.

In Portocristo wurden zwei Passanten von einer Sonnenschutzhalterung getroffen. Die Balkonmarkise hatte das Regenwasser nicht abfließen lassen. Unter dem Gewicht riss die Befestigung heraus und stürzte auf die darunterliegenede Promenade. Die beiden Passanten wurden ebenfalls in eine Klink gebracht und später entlassen.

In der Nacht zum Freitag hatte es über Mallorca erneut stark geregnet, geblitzt und gedonnert. Das Wetteramt hatte bereits am Vortag eine Regenwarnung der zweithöchsten Alarmstufe Orange herausgegeben. Am Freitagmorgen gab es Entwarnung (Grün). Der Himmel zeigte sich strahlend blau. Erwartet wurden Höchsttemperaturen bis 26 Grad. Die Wassertemperatur im Meer beträgt ebenfalls 26 Grad. Allerdings wurde für viele Stränden im Süden der Insel schwere Brandung vorhergesagt und das Schwimmen verboten (rote Fahne) oder zumindest davor gewarnt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.