Hausverlosung mit Lizenz auf Mallorca

Die Balearen-Regierung hat erstmalig eine entsprechende Genehmigung erteilt

Zum ersten Mal gibt es auf Mallorca eine Immobilien-Verlosung, für die eine spanische behördliche Genehmigung vorliegt. Das balearische Amt für Spielaufsicht hat der Firma Taylar Balears eine solche Lizenz erteilt, wie im Amtsblatt nachzulesen ist. Demnach werden vom 1. August an 15.999 Lose zum Preis von je 23 Euro verkauft. Zu gewinnen ist eine Dreizimmerwohnung in Campanet.

Bereits seit Monaten gibt es auf der Insel verschiedene Hausverlosungen, diese unterscheiden sich jedoch in einem entscheidenden Punkt von der jetzt offiziell genehmigten: Sie finden ausschließlich im Internet statt. Ein Haus in Palma ist so bereits verlost worden. Laut der balearischen Spielaufsichtsbehörde sind diese Internet-Verlosungen in Spanien gesetzlich nicht geregelt und können darum auch nicht genehmigt oder unterbunden werden. Die Veranstalter der Lotterien im Internet berufen sich darauf, in ihren Fällen gelte österreichisches Recht, da die Ziehung des Gewinners in jenem Land stattfinde. In Österreich sind Hausverlosungen unter bestimmten Voraussetzungen legal.

Die nun offiziell genehmigte Verlosung hat gegenüber den Internet-Lotterien klare Nachteile: Die Lose dürfen nur auf den Balearen verkauft werden, außerdem müssen die Veranstalter 15 Prozent des Gesamtwerts aller Lose als Verlosungssteuer bezahlen.

Unter den vielen Anbietern von Internet-Hausverlosungen hat es zuletzt offenbar auch solche gegeben, die die unklare Rechtslage zum Betrug genutzt haben. In den meisten Fällen sehen die Teilnahmebedingungen vor, dass vom Lospreis eine Bearbeitungsgebühr einbehalten wird, sollte die Verlosung nicht stattfinden. Bisher verzichtet nur der Verloser einer Finca bei Son Macià ausdrücklich auf eine solche Gebühr und trägt das finanzielle Risiko somit alleine. (jm)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.