Real Mallorca: Trost dem Verlierer

Fans von Real Mallorca sind einiges gewöhnt – vor allem Niederlagen. Die „ewige Tabelle” der Primera División aber verrät, dass der Inselklub längst zum kleinen Kreis der etablierten Erstligisten gehört und dabei viele andere weit hinter sich lässt

Wer keine Titel und Triumphe feiern kann, muss sich an schlichte Freuden halten. Für Anhänger manch eines chronisch erfolglosen Fußballklubs bietet die ewige Tabelle einen willkommenen Lichtblick. Gerne argumentieren Fans von Mannschaften, die stets nur gegen den Abstieg kämpfen, dass die Langzeitbilanz ihrer Lieblinge so schlecht gar nicht ausfällt. Das Gute an ewigen Tabellen ist nämlich, dass hier viele Teams noch schlechter dastehen - und oft auch solche, die aktuell weit erfolgreicher kicken.

Auch als Anhänger von Real Mallorca muss man meist froh sein, wenn es am Ende der Saison geklappt hat mit dem Klassenerhalt. Mut macht auch im Fall des Inselklubs die ewige Tabelle der ersten spanischen Liga. Denn diese weist Real Mallorca mittlerweile als echten Erstligisten aus: Der Klub liegt auf Rang 20 und lässt ganze 37 andere Teams zum Teil weit hinter sich, die ebenfalls schon einmal ihr Glück in der Eliteliga versucht haben.

Die gute Platzierung verdankt der Inselklub der jüngsten Vergangenheit: Seit zwölf Jahren spielt er ununterbrochen in der Primera División. So lange hat er sich in seiner 93-jährigen Geschichte noch nie unter den 20 Besten halten können, mittlerweile gehört er zum Inventar.

In 23 Erstligaspielzeiten hat es Real Mallorca auf 836 Spiele gebracht, darunter 280 Siege und 335 Niederlagen. 1061 Punkte hat der Klub auf dem Konto (umgerechnet auf die Drei-Punkte-Regel, nach der es für jeden Sieg drei Punkte gibt). Und es sieht auch für die Zukunft gut aus: Denn der Vorsprung vor den folgenden Teams ist groß. Der FC Elche auf Rang 21 hat mehr als 300 Punkte weniger auf dem Konto und spielt nur in der zweiten Liga. Und auch auf den FC Villarreal (mit 561 Punkten auf Rang 26) können die Fans von Real Mallorca mit einiger Genugtuung blicken: Der liegt in der Allzeit-Wertung nämlich weit hinter den Inselkickern - obwohl der als neureicher Emporkömmling verschrieene Klub aus der valenzianischen Provinz aktuell weit erfolgreicher Fußball spielt. Aber bis der FC Villarreal auch in der ewigen Tabelle an den Inselkickern vorbeizieht, müsste der Klub zehn Jahre lang pro Saison 50 Punkte mehr sammeln als Real Mallorca. Noch schwerer haben es der FC Getafe (242 Punkte) und UD Almería (98), die zwar auch in der ersten Liga spielen, deren Rückstand aber kaum aufholbar scheint.

Absehbar ist dagegen, dass die Inselkicker besser platzierte Teams überrunden. Ligakonkurrent FC Málaga etwa ist auf Schlagdistanz (1110 Punkte) und UD Las Palmas (1260) büßt derzeit an Vorsprung ein - die Kanaren spielen nur in der zweiten Liga, Real Oviedo (Platz 16) gar nur in der dritten.

Angeführt wird die Tabelle von den ewigen Spitzenteams: Real Madrid und FC Barcelona, wobei die "Königlichen" noch satte 200 Punkte mehr auf dem Konto haben als Barça. Etwas überraschend auf Platz drei: Athletic Bilbao. Die Basken gehören zwar schon lange nicht mehr zu den Top-Teams der Liga, allerdings hat der Klub eine ruhmreiche Vergangenheit und ist wie Real Madrid und Barça nie abgestiegen, seit im Jahr 1928/29 die erste spanienweite Liga gegründet wurde. Auch in Bilbao dürfte so mancher Fußballfan ins Schwärmen geraten beim Blick auf die ewige Tabelle des spanischen Erstligafußballs. (jm)

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.