Real: Sieg oder Fehlstart

Primera División: Für die Verlierer des ersten Spieltags zählen am Wochenende nur drei Punkte. Real Mallorca empfängt am Sonntag, 14. September, CA Osasuna

|

Sowohl der FC Barcelona als auch Real Madrid im unteren Tabellendrittel - das hat es lange nicht gegeben. Beide Spitzenklubs haben ihre Auftaktspiele in der Primera División verloren und müssen nun am zweiten Spieltag unbedingt den ersten Dreier einfahren, wollen sie nicht einen klassischen Fehlstart hinlegen. Während der FC Barcelona auf Racing Santander trifft, empfängt Real Madrid den Aufsteiger CD Numancia, der am ersten Spieltag schon den Rivalen aus der katalanischen Hauptstadt ärgerte.

Beim FC Barcelona ist seitdem jegliche Euphorie verflogen, die der neue Trainer Pep Guardiola und die millionenschweren Neuzugänge Dani Alves und Alexander Hleb ausgelöst hatten. Bei Real Madrid war diese erst gar nicht aufgekommen, nachdem sich der Klub in der Sommerpause mit seinen vergeblichen Transferbemühungen lächerlich gemacht hatte. Klubchef Ramón Calderón war es nicht gelungen, auch nur einen der angekündigten Topstars in die spanische Hauptstadt zu lotsen. Lediglich Rafael van der Vaart kam vom HSV.

Auch bei Real Mallorca hält sich die Begeisterung über den bisherigen Saisonverlauf in Grenzen. Zum einen hat das Team gleich vier Leistungsträger abgegeben, zum anderen ist die Zukunft des Klubs völlig ungewiss (lesen Sie dazu den Artikel auf der folgenden Seite). Dass obendrein auch noch das Auftaktspiel beim FC Valencia glatt mit 0:3 verloren ging, passte da ins Bild.

Auch die Vorbereitung auf den nächsten Gegner verlief bisher nicht optimal. Pierre Webó (Kamerun) und Juan Arango (Venezuela) waren mit ihren Nationalteams unterwegs, Mario Suárez spielte für die spanische U21-Nationalmannschaft und Mallorcas neuer Spielgestalter José Manuel Jurado laboriert seit dem Valencia-Spiel an einer Knöchelverletzung. Vermutlich wird er auch an diesem Sonntag, 14. September, im Heimspiel gegen CA Osasuna fehlen. (Anstoß: 17 Uhr).

Das Team aus Navarras Hauptstadt Pamplona konnte im ersten Saisonspiel immerhin dem Vorjahreszweiten FC Villarreal ein 1:1 abtrotzen und dürfte mit breiter Brust nach Palma kommen. Der Star im Team ist der tschechische Nationalspieler Jaroslav Plasil. Vom FC Barcelona kam Santiago Ezquerro, im Sturm spielt ein alter Bekannter: Walter Pandiani kickte einst für Real Mallorca. "Es geht um mehr als drei Punkte", sagt Mallorcas Fernando Varela. "Denn sollten wir verlieren, stecken wir erstmal unten fest."
Real Mallorca - CA Osasuna, Sonntag, 14 . September, 17 Uhr, Stadion in Son Moix.
Tickets ab 23 Euro an den Stadionkassen

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.