Neuer Rekord: 13 Millionen Touristen

2,1 Prozent weniger Deutsche. Verband Hotelketten besorgt

Die Zahl der Touristen auf den Balearen wird erstmals die 13-Millionen-Schwelle überschreiten. Nach Angaben des Forschungs-Instituts Cittib, das dem balearischen Tourismusministerium unterstellt ist, wurden allein in den ersten elf Monaten des laufenden Jahres 13.000.571 Urlauber registriert, sechs Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2006. Die Zahl der deutschen Touristen lag mit 3'8 Millionen um 2'1 Prozent unter dem Vorjahreswert. Leicht zugenommen hat hingegen die Zahl der britischen Besucher; sie stieg um 3'1 Prozent auf 3'4 Millionen. Die höchste Zunahme wurde bei Touristen vom spanischen Festland registriert. Sie erhöhte sich um 22 Prozent auf 2'7 Millionen.

Ungeachtet des Zuwachses bei den Besuchern sank die Zahl der Übernachtungen. Sie reduzierte sich um 2'7 Prozent auf 55'73 Millionen.
Unterdessen äußerte sich der balearische Verband der Hotelketten besorgt hinsichtlich der Entwicklung im Tourismusgeschäft. Zwar haben sich 2007 die unternehmerischen Ergebnisse verbessert, sagte der Präsident Aurelio Vázquez Ende vergangener Woche. Gleichwohl seien die Ergebnisse unter den Erwartungen geblieben.

Die Prognose für das kommende Jahr sei schwierig. Vor allem bei Deutschen und Briten sei eine positive Tendenz zu Urlaub auf den Inseln nicht zu erkennen. Unklar sei zudem, wie sich die Nachfrage der Festlandspanier entwickeln werde.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.