Inselkicker weiter auf dem Vormarsch

Real Mallorca empfängt nach dem Sieg beim FC Sevilla jetzt den Aufsteiger Real Murcia (Sonntag, 2. Dezember, 17 Uhr) und muss dabei ausgerechnet auf den zuverlässigsten Torschützen der vergangenen Spiele verzichten

Real Mallorca gehört weiter zu den Überraschungsmannschaften in der Primera División. Wie schon im Vorjahr gewann das Team von Trainer Gregorio Manzano beim FC Sevilla und hat nun die Chance, den Anschluss an die Uefa-Cup-Plätze herzustellen. Vorausgesetzt, im Heimspiel gegen Real Murcia gelingt am kommenden Sonntag, 2. Dezember, ein weiterer Sieg.

Dass die drei Punkte aus Sevilla gar nicht hoch genug gewertet werden können, zeigte sich am Dienstagabend. Da fegten die Andalusier nämlich in der Champions-League den englischen Top-Klub Arsenal London mit 3:1 aus dem Stadion. Am Wochenende zuvor setzten sich die Inselkicker mit 2:1 beim FC Sevilla durch. Der argentinische Mittelfeldrenner Ariel Ibagaza traf zum 1:0 (16. Minute), Fernando Varela erhöhte per Fernschuss (37. Minute). Sevillas Kanouté verkürzte zum Endstand.

Ausgerechnet Mallorcas Torschütze Varela muss jetzt aber erst einmal zusehen. Denn in der 79. Minute schickte ihn der Schiedsrichter mit Gelb-Rot vom Platz. Weil er sich bei seinem Abgang laut fluchend einen offenbar unschönen verbalen Seitenhieb auf den Referee nicht verkneifen konnte, hat ihn der Verband gleich für zwei Spiele gesperrt. Der Klub hat allerdings Protest eingelegt. Immerhin ist Varela Autor von drei der letzten sechs Tore des Inselklubs. Beim 3:4 in Madrid traf er sogar zweimal. Dabei ist Varela eigentlich Außenverteidiger, unter Manzano spielt er jedoch häufiger offensiv.

Mit oder ohne Varela – gegen den Aufsteiger aus Murcia ist Real Mallorca Favorit. Bei einem Sieg könnten die Inselkicker in der Tabelle zu Racing Santander aufschließen. Die Kantabrier müssen am Wochenende zu Meister Real Madrid. Allerdings ist auch Murcia nicht zu unterschätzen, konnten die Südostspanier zuletzt doch ausgerechnet diesem Real Madrid ein 1:1 abtrotzen. Kennern des deutschen Fußballs dürfte Fernando Baiano noch ein Begriff sein. Der Stürmer, der jetzt für Murcia kickt, ging einst für den VfL Wolfsburg auf Torejagd.(jm)

Real Mallorca - Real Murcia, SO, 2. Dezember, 17 Uhr, Stadion in Son Moix.
Vía Cintura Abfahrt Son
Moix oder Puigpunyent.
Karten: ab 22 Euro an den Stadionkassen.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.