Standing Ovations für Konsulin

Karin Köller verabschiedet sich auf der Terrasse des Es Baluard von den Insel-Residenten. Ihre nächste Station ist Madagaskar. Ende August tritt Wolfgang Wiesner die Nachfolge in Palma an

|

Als ich zu einem meiner ersten Besuche nach Palma de Mallorca kam”, sagte der Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Barcelona, Dr. Wolf Daerr, anlässlich der Abschiedsfeier für die deutsche Konsulin Karin Köller, „bemerkte ich gleich, wie viele Menschen sie auf der Straße freundlich und herzlich begrüßten.” Als er hinzufügte: „Sie war souverän, bekannt und beliebt”, gab es auf den Terrassen des Museums Es Baluard in Palma Standing Ovations der geladenen Gäste, unter ihnen der neue Tourismusminister der Balearen, Francesc Buils, und der Delegierte der Madrider Zentralregierung auf den Balearen, Ramon Socías. Und viele andere mehr, wie etwa der deutsche Botschafter in Madrid, Dr. Wolf–Ruthart Born.

Karin Köller selbst sagte gegenüber MM: „Hätte man mir noch vor zwei oder drei Jahren gesagt, wie schwer es mir fallen würde zu gehen, ich hätte es nicht geglaubt. Ich habe lange gebraucht, um anzukommen.” Nun haben sie und ihre Tochter Katharina viel Wehmut im Herzen: „Ich versuche es durch Action zu steuern”, sagte Katharina Köller, die in Palma entscheidende Jugendjahre verbracht hat. „Wir sind schon dabei zu packen”, sagte sie.

Katharina Köller (18) wird ihre Mutter zunächst nach Deutschland begleiten, später für einige Monate zu deren neuen Amtssitz auf Madagaskar. Danach wird sie nach Deutschland zurückkehren, um ein Studium der Politik zu beginnen. Für Karin Köller erfüllt sich mit dem Einsatz in Atananarivo ein lang gehegter Traum. „Ich habe den ,Afrika–Virus'”, hat sie immer wieder betont. Sie kennt den Kontinent bereits aus früheren Einsätzen in Tunis, Kampala (Uganda) und Abidjan (Elfenbeinküste). Die Vorfreude minderte den Abschiedsschmerz.

Wie immer war das Farewell auch ein Neubeginn. Ende August tritt der neue Konsul Wolfgang Wiesner sein Amt in Palma an. Er ist aus früheren Dienstjahren mit Spanien vertraut, spricht die Landessprache und kennt Mallorca als Urlauber.

Für den deutschen Botschafter in Madrid, Born, der von seiner Frau Valeria begleitet wurde, war der Besuch in Palma zugleich auch offizieller Antrittsbesuch auf den Balearen. Er führte erste Gespräche mit dem neuen Ministerpräsidenten Francesc Antich, mit der Parlamentspräsidentin Maria Antònia Munar und mit der Sprecherin der Opposition, Rosa Estaràs.

Der Abschied für Karin Köller war ein Fest zwischen Abschied und Wehmut. Es schien kein Zufall zu sein, dass über der alten Stadtmauer und der Silhouette von Palma ein scharf gestochener Neumond stand.

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.