Ordnung in der konfusen Wirklichkeit

Erste Ausstellung des Kunstzyklus Mallorca Open im Centre Cultural

|

Prinzipien der Konstruktion” heißt die erste Ausstellung des neu ins Leben gerufenen Kunstzyklus „Mallorca Open” im Centre Cultural Andratx. Einmal pro Jahr wird dort internationale, zeitgenössische Kunst von jungen Künstlern gezeigt, die die Bandbreite heutiger Kunstdisziplin repräsentieren soll: Malerei, Video, Fotografie, Skulptur, Performance.

Mit Genugtuung erklärte Kuratorin Friederike Nymphius bei der Eröffnung, dass die meisten Arbeiten eigens für „Mallorca Open” entstanden sind. Damit soll ein wechselseitiger Austausch zwischen jungen Künstlern und dem Publikum und Sammlern eröffnet werden. Die Ausstellung soll außerdem zeigen, so Nymphius, warum junge Künstler von heute zu den Wurzeln des Konstruktivismus als persönliche und gesellschaftliche Erfahrung zurückkehren, wie es zur Zeit vor allem in europäischen Ländern zu beobachten ist.

Einer der ersten Künstler, die damit an die Öffentlichkeit gingen, war Gerwald Rockenschaub, der 1987 der Frage nachging, was passiert, wenn Künstler eigene und andere Arbeiten reproduzieren. „Die Künstler wollen offenbar keine neue Welt schaffen, sondern eine Welt neu aufbauen”, sagt Friederike Nymphius. „Sie wollen eine Ordnung schaffen, Realität ist ihnen wichtig, angesichts einer konfusen Wirklichkeit.”

Der Franzose Mathieu Mercier setzt das Natürliche dem Artifiziellen gegenüber, wie bei seinem ABC oder einer aufklappbaren Neon-Palme. Anselm Reyle malt im Stil der 50er Jahre, nutzt aber die „Fashion-Farben” Grün und Silber. Sergei Jensen aus Dänemark nutzt Formen aus Design und Architektur, während Martin Boyce Gegenstände des Alltags verfremdet, wie bei einem Mobile aus modernen Stühlen ohne Beine. Der Amerikaner Douglas Melini schafft künstliche Strukturen in der Fläche durch absolute Kleinteiligkeit, die an Stadtpläne erinnert. Die Serie „Plan” der beiden polnischen Künstler Aneta Grzeszykowka und Jan Smaga, in der Wohnungen und Lebenbereiche von Freunden in minutiöser Fotografie aus der Vogelperspektive gezeigt werden, sind eine ironische Röntgenaufnahme von vermeintlicher Privatheit.

„Mallorca Open 05” – Ausstellung internationaler Künstler im Centre Cultural Andratx. Bis 15. Oktober; Dienstag bis Samstag von 10 bis 18, sonn– und feiertags 10 bis 14 Uhr.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.