Der Liebe wegen auf die Insel

... flog Musiker Rolf Ellmer / Schöne Stunden mit TV-Star Sylvia Leifheit

|
410

Sylvia Leifheit und Rolf Ellmer.

Schauspielerin Sylvia Leifheit steht in diesen Tagen für die Pro-7-Komödie „Mädchen über Bord” vor der Kamera. Gedreht werden einige Szenen auf Mallorca, Haupt-Schauplatz der Geschichte ist aber das Clubschiff Aida-Cara, das durchs Mittelmeer kreuzt. „Ich bin in der Rolle mit jemandem liiert, der sich neu verliebt und dann mit der anderen zusammen ist ...”, schildert die 28jährige kurz und knapp ihre Situation im Film. Sie versucht, ihren Liebsten mit allen Mitteln zurückzugewinnen.

Auch im wahren Leben würde Sylvia Leifheit ähnlich reagieren. „Ja, ich würde alle Register ziehen und natürlich kämpfen. Aber es gibt auch Grenzen. Wenn ich merke, es hat keinen Sinn, würde ich aufgeben und mich nicht erst zum Deppen machen.” Sylvias Freund Rolf Ellmer sieht es genauso und findet noch einen anderen Aspekt besonders wichtig: „Ich würde eine solche Situation erst gar nicht zulassen. Wenn man länger zusammen ist, werden Dinge, die die Liebe angetrieben haben, alltäglich. Die Kunst ist, diese Dinge nicht alltäglich werden zu lassen.”

Der 43jährige ist seit drei Jahren Lebensgefährte der Schauspielerin, die sich als Chefin ihrer eigenen Model-Agentur „Most wanted Models” ein zweites Standbein aufgebaut hat. Auch Rolf Ellmer arbeitet im Show-Business, ist Musiker und Produzent. Man kennt ihn unter dem Namen Jam El Mar als eine Hälfte des erfolgreichen Pop-Projekts Jam & Spoon, das mit der Single „Butterfly Sign” gerade die zweite Auskopplung aus dem aktuellen Longplayer „Tripomatic Fairytales 3003” veröffentlicht hat.

Er wohnt bei Frankfurt, sie in München. So oft wie die meisten anderen Liebespaare sehen sich die beiden nicht. Daher besuchte Rolf seine Sylvia zu Drehbeginn zwei Tage lang in Illetes. Die letzten gemeinsamen Stunden für ein paar Wochen. „Wir führen eine typische Weekend-Beziehung”, meint Rolf. „Nicht jedermanns Sache, aber wir kommen ganz gut damit klar.” Man gewinnt der Situation durchaus positive Aspekte ab. „Ein Vorteil ist, dass man unter der Woche richtig ranklotzen kann und sich nicht rechtfertigen muss. Wir sind beide Freiberufler, da kann es auch mal länger dauern. Die Frage ,Warum kommst du erst jetzt?* gibt es einfach nicht. Und am Wochenende zählt wirklich nur das Wochenende.” Sie wissen, dass sich solch eine Beziehung nur führen lässt, solange beide hundertprozentig mitspielen. „Klar, wenn einer anfängt, mehr zu fordern, dann gibt es ein Problem”, meint Sylvia.

Und in der Zeit, wo man sich nicht umarmen oder unterhalten kann, gibt es heutzutage ja auch noch die SMS. Ohne die Handy-Kurznachrichten wäre aus Rolf und Sylvia vielleicht kein Paar geworden. „Wir haben uns auf einer Party getroffen”, erinnert sich Rolf. „Aber das wirkliche Kennenlernen geschah dann per SMS. Zirka zwei Wochen hin und her. Wir haben uns wirklich übers SMS-Schreiben kennengelernt.” „...und auch verliebt”, strahlt Sylvia. Rolf: „Ja. Als wir uns das nächste Mal gesehen haben, war schon alles klar.”

Wohl nicht zuletzt, weil sogar der Geburtstag ein Zeichen ist, das alles gut passt. Beide feiern am 3. Dezember ihr nächstes Wiegenfest.

Auf Mallorca genoss das Paar die knapp bemessene gemeinsame Zeit. Zwar gab es keinen festen Plan, auf eines aber wollten die beiden nicht verzichten: Shopping. Sylvia kennt die Insel schon von mehreren Besuchen und schwärmt: „In Palma kann man toll einkaufen. Ich komme ja nun wirklich viel rum. New York, Paris, Mailand – Palma kann da richtig gut mithalten.”

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.