Ein Wechselspiel zwischen Natur, Licht und Raum

| Santa Ponça, Calvià, Mallorca |
Werke von Ulrike von Schrader sind ab diesem Donnerstag, 13. September, in der Galeria de Arte Minkner zu sehen.

Werke von Ulrike von Schrader sind ab diesem Donnerstag, 13. September, in der Galeria de Arte Minkner zu sehen.

Foto: Veranstalter

Bilderwechsel in der Galeria de Arte Minkner in der Avinguda Rei Jaume I Nummer 109 in Santa Ponça. Nach den in Popmanier gemalten Werken des 2005 verstorbenen Künstlers Johannes Adamski präsentiert die Galerie nun das gemalte „Wechselspiel zwischen Natur, Licht und Raum“ der Künstlerin Ulrike von Schrader. Die Künstlerin, die in Berlin lebt und arbeitet, wird bei der Vernissage diesen Donnerstag, 13. September, von 17 bis 20 Uhr anwesend sein.

Mit heftiger Farbe und ihrer Wirkungsästhetik bringt Ulrike von Schrader die Betrachter ihrer Bilder direkt in die Welt des Wechselspiels von Natur, Licht und Raum, wie es der Titel der Ausstellung bereits ankündigt. In und mit diesen ganz eigenen kontemplativ anmutenden Farbräumen forciert und bewahrt sie dennoch von Anbeginn das gestalterisch realistische Element.

Ihre Malerei versteht die Künstlerin dabei als Prozess. Arbeitet oftmals parallel an mehreren Leinwänden, um verschiedene Farbklimata, Lichtwerte und auch Details entstehen zu lassen oder besonders hervorzuheben. Ihre malerische und plastische Technik besteht darin, dass sie durch die Überlagerung, Durchdringung und Freilegung von Farben tiefe Räume und mehrdeutbare Bildebenen schafft und visuell erlebbare Innenwelten aufbaut. Zugleich entstehen – im Wortsinn – fantastische Naturwelten, die wie die Farbräume durch den virtuosen Einsatz der Acrylfarben augenscheinlich plastisch moduliert und erlebbar gemacht sind.

Die Ausstellung läuft bis Donnerstag, 25. Oktober. Sie kann montags bis freitags von 10 bis 18.30 Uhr und samstags von 9.30 bis 13 Uhr besichtigt werden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.