A cappella, ganz sinfonisch auf Palmas Borne

| Mallorca |
Am Samstag, 21. Juli, gibt Cap Pela mit dem Sinfonieorchester der Balearen das Mondscheinkonzert bei Macià Batle.

Am Samstag, 21. Juli, gibt Cap Pela mit dem Sinfonieorchester der Balearen das Mondscheinkonzert bei Macià Batle.

Foto: Pilar Pellicer

Am Anfang war alles rein spielerisch. Einige Musikstudenten von Mallorca hatten Lust, statt Chormusik ihre Lieblingssongs zu singen: Rock und Pop, ohne Instrumente, sprich a cappella. Anfangs räumten sie nach dem Essen die Stühle beiseite. Doch nach nur einem Jahr standen sie schon auf der Bühne.

So entstand 1994 das Ensemble Cap Pela. Die sieben Sängerinnen und Sänger haben in diesen Jahren acht CDs aufgenommen und sind längst über die Grenzen von Mallorca hinaus bekannt. Auf der Insel kann man sie am Mittwoch, 20. Juni, live erleben. Um 21 Uhr treten sie auf dem Paseo del Borne in Palma auf. Ausnahmsweise jedoch nicht allein. Begleitet werden sie vom Sinfonieorchester der Balearen unter der Leitung von Pablo Mielgo.

Das Konzert ist kostenlos und ein Appetizer für mehr. Denn das musikalische Hauptgericht wird am Samstag, 21. Juli, ebenfalls um 21 Uhr serviert – zusammen mit erlesenem Wein von Macià Batle und einer Degustation von gastronomischen Erzeugnissen der Insel.

Denn seit einigen Jahren laden um diese Zeit der Kinderhilfsverein Amics de la Infància und die Bodegas Macià Batle zum „Concert da la Lluna a les Vinyes“ ein. Auch unter den deutschsprachigen Residenten und Inselbesuchern ist das Sommerkonzert in Santa Maria del Camí beliebt, das auf dem Außengelände der Weinkellerei stattfinden wird.

Musikalisches Herz des Open-Air-Events ist das Sinfonieorchester der Balearen, das erneut unter der Leitung von Pablo Mielgo auftreten wird. Und wie schon auf dem Paseo del Borne ist auch das Vokalensemble Cap Pela wieder mit von der Partie. In sinfonischer Form wird das Vokalensemble seine Versionen von Popsongs wie „Bohemian Rhapsody“ und „Englishman in New York“, aber auch von eigenen und von Volksliedern aufführen.

In der zweiten Hälfte des Konzerts stehen Auszüge aus Zarzuela und Oper auf dem Programm. Aufgeführt werden sie von den Sinfonikern und von Maria José Montiel. Die in Madrid lebende Mezzosopranistin hat auf bedeutenden Bühnen wie der Carnegie Hall in New York, der Scala in Mailand und dem Teatro Real in Madrid gesungen, und auch auf Mallorca ist sie immer wieder zu Gast. Bei Macià Batle tritt sie allerdings zum ersten Mal auf.

Der Erlös aus der Veranstaltung, bei dem die Weinstöcke quasi bis an die Bühne reichen, geht an die Kinderheime „Hogares Aynewasi“ in Peru. Karten für 30 Euro im Vorverkauf (Abendkasse 35 Euro), inklusive Verzehrbons, sind beim Abonnenten-Club von „Ultima Hora“ in Palma, Inca und Manacor, beim Kundenservice der Kaufhäuser El Corte Inglés in Palma, bei Macià Batle in Santa Maria sowie im Trui Teatre und beim Inselradio in Palma erhältlich. Außerdem wurde bei Bankia das Spendenkonto ES24 2038 3434 75 6000101077 eingerichtet.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.