Archäologen identifizieren den Hafen von Pollentia

| | Alcúdia, Mallorca |
Einiges wurde bereits ausgegraben.

Einiges wurde bereits ausgegraben.

Foto: MM-Redaktion (Ultima Hora)

Bedeutende Entdeckung im Norden von Mallorca: Archäologen haben teils schon freigelegte Ruinen als den Hafen der römischen Siedlung Pollentia identifiziert. Die Anlagen-Reste befinden sich in der Nähe eines Kreisverkehrs. Genau über dem einstigen Hafen liegt heute Brachland, das die Gemeinde Alcúdia eigentlich für die Errichtung von Gebäuden freigeben will. Jetzt möchte sie einen Teil des Areals für ein etwaiges Museum reservieren, das die römische Epoche auf Mallorca behandeln soll.

Chef-Archäologin Esther Chávez teilte mit, man habe es zumeist mit großen Steinblöcken und auch mit einer großen Zahl von Amphoren zu tun. Der Hafen lag nicht direkt an der Küste, sondern an einer etwas abseits liegenden geschützten Lagune.

Pollentia ist die größte römische Siedlung auf der Insel. Dort wurde einst unter anderem eine Büste des Kaisers Augustus gefunden, die sich in Palma in Privatbesitz befindet. Das "Museu de Mallorca" unterhält in Pollentia eine Dependance, wo weitere Stücke ausgestellt sind. Mallorca war Schnittpunkt mehrerer Handelsrouten des Imperiums und war Umschlagplatz für Garum, einer römischen Fischsauce. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Anna / Vor 2 Monaten

Das zu verfolgen bleibt spannend und zu hoffen ist, dass diese bedeutenden Ausgrabungen unter Schutz gestellt und erhalten bleiben. Dass diese der wirtschaftlichen Ausbeutung durch Hotelerrichtungen zum Opfer fielen waere absurd und gehoerte auf alle Faelle verhindert. Dank an die Redaktion, stets zum aktuell veroeffentlichten Thema auf fruehere Veroeffentlichungen hinzuweisen, denn mich interessierte das Thema "Augustus-Bueste", wovon ich nichts weiter wusste; jetzt schon!