Neue Ausstellung: Große Kunst in blühender Natur

| Felanitx, Mallorca |
410

Hélène und Christian Lindgens haben einen ausgeprägten Sinn für Schönheit und Natur. Deshalb haben sie auf Mallorca die Firma Son Muda Gardens gegründet, um Gärten zu gestalten, anzulegen und zu pflegen. Dabei gehen sie mit gutem Beispiel voran: Auf seinem Anwesen Son Muda bei Felanitx hat das Schweizer Ehepaar auf 15.000 Quadratmetern einen Park geschaffen, paradiesisch schön, ökologisch nachhaltig und wie gemacht für eine Skulpturenausstellung.

Schon Tradition hat die Ausstellung „Flores y Arte“ (Blumen und Kunst), die alljährlich in Son Muda veranstaltet wird. Die Vernissage findet dieses Jahr am Samstag, 12. Mai, von 12 bis 18 Uhr statt. Das Event geht auf die Bekanntschaft der Lindgens mit Pedro Flores zurück. Der Bildhauer aus Son Servera ist bekannt für seine Skulpturen aus Stein und Metall. Als Motive wählt er Alltagsgegenstände wie Briefumschläge, Taschen, Koffer oder Musikinstrumente. Diese Skulpturen fanden die Lindgens wie gemacht für den Garten – wie umgekehrt den Garten für die Skulpturen.

Neben Flores stellen Künstler wie Pep Sirvent aus, dessen Arbeiten aus Eisen und Stein an vielen Orten der Insel zu sehen sind, unter anderem im Museum Es Baluard in Palma. Oder Joan Bennàssar. Die drallen und lebensfrohen Figuren des Bildhauers und Malers aus Pollença zierten in den vergangenen Jahren zahlreiche Küstenstreifen zwischen Can Picafort, Cala Rajada und Port de Sóller.

Außerdem werden in Son Muda Arbeiten von Jaume Canet, Anatoly Neznamov, Steven Vives, Estefano Illan Henle, André Gutknecht, Ruth Reiser und Susana Anaya zu sehen sein. Mit Worten der Gastgeber: Eine Ausstellung „mit neuen Skulpturen, mit neuen Künstlern, mit einem Glas Wein, 1000 blühenden Rosen und viel Zeit, um neuen Begegnungen Raum zu lassen“.

Son Muda liegt an der Landstraße 5110 (Felanitx-Vilafranca, km 8,4). Eine Wegbeschreibung erhalten Interessenten nach Anmeldung per E-Mail (sonmuda@gmail.com). (mb)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.