Das Geheimnis der weißen Papiergirlanden

| | Mallorca |
Vor allem in den Kirchen werden Tausende Neules in weißen Girlanden über dem Altar und im gesamten Kirchenschiff aufgehängt.

Vor allem in den Kirchen werden Tausende Neules in weißen Girlanden über dem Altar und im gesamten Kirchenschiff aufgehängt.

Foto: Archiv Ultima Hora
Vor allem in den Kirchen werden Tausende Neules in weißen Girlanden über dem Altar und im gesamten Kirchenschiff aufgehängt.In den Kirchen werden Neules auch an Kerzenständer oder Lampen gehängt.

Überall auf Mallorca sind sie in diesen Tagen zu sehen, die kreisrunden Papierscheiben "Neules". Es handelt sich um den typischen mallorquinischen Weihnachtsschmuck, der in kunstvoller Handarbeit geschnitten wird.

Vor allem in den Kirchen werden Tausende Neules in weißen Girlanden über dem Altar und im gesamten Kirchenschiff aufgehängt. Die Themen reichen von floralen oder geometrischen Mustern bis zu biblischen Szenen. Gefertigt werden die meisten Schmuckstücke von Nonnen, die richtige Meisterinnen im Ausschneiden der Scheiben sind. Das feine Papier symbolisiert dabei die Spinnweben im Stall von Bethlehem.

Im 12. Jahrhundert, als das Papier in Spanien noch nicht bekannt war, wurden die Neules aus essbarem und sehr dünnem Teig hergestellt. (ac)

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.