Sozialwohnungsbau gewinnt Architekturpreis

Mehrfamilienhaus in Palmas Carrer Capità Vila ausgezeichnet

Ausgezeichnet mit dem Architekturpreis "Guillem Sagrera" in Palma: Mehrfamilienhaus im Carrer Capità Vila.

Ausgezeichnet mit dem Architekturpreis "Guillem Sagrera" in Palma: Mehrfamilienhaus im Carrer Capità Vila.

Foto: Foto: Jaume Morey

Ein Mehrfamilienhaus für den sozialen Wohnungsbau hat den Architekturpreis der Stadt Palma erhalten. Es handelt sich um ein Werk der Architekten Juan Miguel Tizón und José Ripoll (Ripolltizon SLP), das in dem an sozialen Brennpunkten reichen Stadtviertel Son Gotleu in der Straße Capità Vila errichtet wurde.

Insgesamt hatten sich die Architekten von 17 fertiggestellten Gebäuden zu dem Wettbewerb gemeldet, um die Auszeichnung "Premi Giullem Sagrera d'Arquitectura" zu erringen (bennannt nach dem berühmten gotische Baumeister Palmas). Ein 18. Objekt hatte nicht mehr rechtzeitig den Bauabschluss erreicht.

Bei den meisten Kandidaturen hatte es sich um Neubauten gehandelt, viele davon Chalets. Hinzu kamen Renovierungen und Umbauten, aber auch der Besucherpavillon von Schloss Bellver und die Anlage der städtischen Grünanlage im Parc de Ses Vies, wo einst die Schienen der Eisebahn nach Inca überirdisch verliefen. Zu sehen sind die Objekte in der MM-Fotogalerie.

 

 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.