Nico Santos – jetzt kommt das erste Album raus

| | Palma, Mallorca |
Hat sich zum erfolgreichen Popstar entwickelt: Nico Santos.

Hat sich zum erfolgreichen Popstar entwickelt: Nico Santos.

Foto: Michihuser/Wikimedia

Sein Song „Rooftop” war einer der meistgespielten Titel der vergangenen Monate bei deutschen Radiosendern. Auf Youtube wurde das offizielle Video inzwischen 30 Millionen Mal angeklickt. Nico Santos ist ein neuer Stern am Pop-Himmel. Am 12. Oktober erscheint unter dem Namen „Streets of Gold” das erste Album des 25-Jährigen. „Rooftop”, die aktuelle Nachfolgesingle „Safe” und zwölf weitere Lieder.

Nico Santos lebt in Berlin, sein Zuhause ist aber Mallorca. Unter seinem bürgerlichen Namen Nico Wellenbrink ist er im Alter von einem Jahr mit seinen Eltern nach Capdellà gezogen und auf Mallorca aufgewachsen, hat später auch im Robinson-Club Cala Serena gearbeitet. Nicos Vater Egon Wellenbrink kennt die Öffentlichkeit als Melitta-Mann. Aber vor allem ist Egon Musiker. Und auch Nicos Mutter Lisa spielte in Bands.

War also irgendwie abzusehen, was aus dem Jungen wird, der in den vergangenen Wochen intensiv am Album gearbeitet hat. „Außerdem hat er unendlich viele Live-Auftritte, Open-airs et cetera hinter sich und sogar noch Zeit gehabt, mit Álvaro Soler einen Titel für dessen Album mitzukomponieren und zu singen. Jetzt ist er platt und fliegt in den Urlaub mit seiner Liebsten – dahin, wo ihn keiner kennt”, so Papa Egon vor ein paar Tagen gegenüber MM. Auf Mallorca-Heimaturlaub war Nico zuletzt im Juli.

Der gebürtige Bremer ist übrigens nicht „nur” Sänger. Er komponiert auch für sich und andere. So war er zum Beispiel am Soundtrack zum Film „Fack Ju Göhte 2” beteiligt und schrieb 2016 zusammen mit Mark Forster den EM-Song „Wir sind groß”. Er konnte bereits mehrere Gold- und Platin-Auszeichnungen einheimsen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.