Zoff bei der Zimmermädchen-Vereinigung

| | Mallorca |
Shirley Siles stand den "Las Kellys" vor.

Shirley Siles stand den "Las Kellys" vor.

Foto: Ultima Hora

Die Vorsitzende der balearischen Zimmermädchen-Vereinigung "Las Kellys", Shirley Siles, hat ihren Posten niedergelegt. Grund sind Meinungsverschiedenheiten mit dem Rest des Vorstandes. Siles versuchte nach eigenen Aussagen ein Jahr lang, den Zwist beizulegen.

Die "Kellys" (Las que limpian los hoteles. Deutsch: Die, die Hotels reinigen) machten im vergangenen Jahr mit mehreren Demonstrationen – auch auf Mallorca – auf ihre schwierigen Arbeitsverhältnisse aufmerksam.

Shirley Siles will auch weiterhin für die Arbeitsrechte der Zimmermädchen eintreten: "Wir müssen weiter kämpfen, obwohl wir schon einiges erreicht haben."

Der Vorstand muss nun eine neue Vorsitzende wählen. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Petra / Vor 4 Monaten

Wer in der Hotel und Gastronomie arbeitet egal wo auf Dieser Welt steht unter ständigem Druck,das ist ganz normal.Was die Löhne betrifft es gibt schlechtere bezahlungen in anderen Berufen

Isa / Vor 4 Monaten

Die "schwierigen Arbeitsverhältnisse" betreffen nicht nur das Personal des "Room Service". Balearen-weit ist das gesamte Service-Personal von Hotels und Gastronomie weitgehend davon betroffen. Massiver Druck auf Arbeitsumfang und -leistung mit Lohndruck und saisonale Zwangs-Arbeitslosigkeit sind dort üblich = frühkapitalistische Ausbeutung.