Elena Uhlig über Urlaub mit Chaos inklusive

| Palma, Mallorca |
Bereit für die nächste Reise: „Wo die liebenswerte Schauspielerin auftaucht, herrscht Chaos”, steht über Elena Uhlig im Pressete

Bereit für die nächste Reise: „Wo die liebenswerte Schauspielerin auftaucht, herrscht Chaos”, steht über Elena Uhlig im Pressetext zu ihrem neuen Buch.

Foto: Thomas Dashuber

Mallorca Magazin: Frau Uhlig, in Ihrem neuen Buch „Qualle vor Malle – Urlaub mit Familie, Chaos inclusive” geht es, wie der Titel schon ahnen lässt, um einen Familienurlaub auf Mallorca. Wie reifte die Idee, gerade dieses Thema zu verarbeiten?

Elena Uhlig: Da Malle immer eine Reise wert ist, liegt es nahe darüber zu schreiben. Außerdem kann ich über Urlaube jede Menge lustige Geschichten erzählen.

MM: Sind alle geschilderten Situationen authentisch oder haben Sie manches zumindest überzeichnet und es handelt sich um einen Mix aus Wahrheit und Fiktion?

Uhlig: Mir wäre es auch lieber, wenn die Geschichten reine Fiktion wären. Sie können ja gerne einmal mit mir verreisen, dann wissen Sie es. Aber machen Sie sich auf etwas gefasst! (lacht)

MM: Haben Sie eigentlich eine Art Urlaubstagebuch geführt, oder alles aus der reinen Erinnerung niedergeschrieben?

Uhlig: Aus der reinen Erinnerung. Es ist vielleicht eine Fähigkeit meines Schauspielerdaseins, dass ich mir Dinge sehr gut merken kann. Und für irgendwas muss das Studium ja auch von Nutzen gewesen sein.

MM: In den Dialogen nennen Sie Ihren Lebensgefährten Fritz Karl nur „Karl“, er sagt „Uhlig“. Ist das in der Realität tatsächlich auch so?

Uhlig: Natürlich. Es gibt Momente, in denen nenne ich ihn beim Vornamen, aber da wollen Sie bestimmt nicht dabei sein.

MM: Beschreiben Sie doch bitte mal in wenigen Worten, was für ein Urlaubstyp Sie sind.

Uhlig: Liebenswert, chaotisch, verschwenderisch, wichtig ist gutes Essen, ein bisschen Entspannung, wenn möglich, und ganz viel Zeit mit meiner Familie.

MM: Gibt es einen Ort oder eine Region, wo Sie unbedingt eines Tages mal Urlaub verbringen wollen?

Uhlig: Es gibt noch so viel zu entdecken, aber ein ganz bestimmtes Urlaubsziel habe ich nicht.

MM: In dem Buch finden sich Rückblenden zu Aufenthalten in Thailand oder Irland. Der größte Teil spielt sich aber auf Mallorca ab. Was für Erinnerungen bleiben an die Insel, wie hat es Ihnen hier gefallen?

Uhlig: Wie gesagt, Mallorca ist immer eine Reise wert. Ich liebe die Insel einfach. Sie bietet so viel Abwechslung: Vom Abenteuerurlaub über Partymeile, bis hin zu besinnlichen Strandstunden, vom Rentner bis zum Kleinkind – für jeden ist was dabei.

MM: Sie und Fritz Karl haben vor ein paar Wochen zum vierten Mal Nachwuchs bekommen, Ihre jüngste Tochter heißt Hedda. Gibt es schon Pläne für „Mallorca zu sechst“, oder kommen Sie vielleicht mal für eine Lesung auf die Insel?

Uhlig: Sehr gerne stehe ich für Lesungen auf Mallorca zur Verfügung, wenn mich der Ruf ereilt. Ansonsten kommen wir bestimmt auch zu sechst bald auf die Insel. Ich freue mich auch über Tipps und neue Ecken, die es zu entdecken gilt und tolle Unterkünfte mit Kindern, wo man auch die Seele baumeln lassen kann. Und selbstredend über Restaurantgeheimtipps, die nicht in jedem Reiseführer zu finden sind. Gerne via Facebook per Nachricht.

MM: Schreiben Sie eigentlich allein? Oder mischt Fritz Karl mit?

Uhlig: Herr Karl darf als Erster lesen, das reicht.

MM: Ist „Karl” also der Erste, dem Sie Ihre frisch geschriebenen Zeilen vorlegen?

Uhlig: So sieht es aus. Wer auch sonst? Er spielt ja schließlich auch eine tragende Rolle im wahrsten Sinne.

MM: Sie tragen ja nicht nur Teile Ihres Privatlebens an die Öffentlichkeit, auch die Fans Ihres Lebensgefährten lernen vielleicht die eine oder andere Facette von ihm neu kennen. Hat das nie zu einem Konflikt geführt?

Uhlig: Doch. Aber da war das Buch schon im Druck (lacht). Plötzlich waren es nicht nur die drei Seiten vom Tage, die man lesen konnte, sondern 208.

MM: Sie sind ja eigentlich Schauspielerin. In diesen Wochen hat aber die Autorin Elena Uhlig Vorrang, Sie halten zum Beispiel Lesungen. Was macht mehr Spaß? Schauspielern, lesen, schreiben?

Uhlig: Alles hat seinen Platz in meinem Leben. Wofür mein Herz gerade schlägt, hat Vorrang. Mal ist es das Spielen, mal das Schreiben und mal geht es auf Lesereise. Im Moment hat das Autorendasein Priorität, weil ich das von zu Hause aus machen und bei meinen Kindern sein kann.

MM: Wie sehen die Pläne der Schauspielerin Elena Uhlig in den kommenden Monaten aus?

Uhlig: Abwarten und Tee trinken. Die Dinge konkretisieren sich von ganz allein – das muss man lernen. Und momentan bin ich Vollzeitmama und Autorin.

MM: Haben Sie schon ein Thema für Ihr drittes Buch? Wenn ja, welches?

Uhlig: Lassen Sie sich überraschen, ich sammle noch. Aber Ideen gibt es jede Menge. Und ich schreibe auch schon. Aber jetzt müssen wir erst einmal das „Baby” „Qualle vor Malle” großziehen und wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja bald mit der Qualle auf Mallorca. (lacht)

(aus MM 13/2018)

Zur Person:

Schauspielerin Elena Uhlig wurde am 31. Juli 1975 als Tochter einer Deutschen und eines Griechen in Düsseldorf geboren. Sie studierte Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Zu ihren bekanntesten Rollen gehören die der Kommissarin Nina Metz in der Serie „Mit Herz und Handschellen” sowie die der Lilly in „Alles auf Zucker”. Neben ihrer Schauspielkarriere ist Uhlig Mitgeschäftsführerin eines Onlineshops für Kinderkochaccessoires. 2016 erschien ihr erstes Buch „Mein Gewicht und ich”. Am 3. April kommt ihr zweites Werk „Qualle vor Malle” auf den Markt. Die 42-Jährige ist mit ihrem österreichischen Kollegen Fritz Karl liiert, den sie 2006 kennengelernt hat. Das Paar hat vier gemeinsame Kinder.

Das neue Buch:

„Qualle vor Malle – Urlaub mit Familie, Chaos inclusive” heißt das zweite Buch von Elena Uhlig. Die Autorin verarbeitet darin einen Mallorca-Urlaub im Mai 2014, der geprägt ist von etlichen kleinen Konflikten. Es fängt schon bei der Festlegung des Urlaubszeitpunkts und der Wahl des geeigneten Domizils an. Vor Ort stellt sich die Frage nach dem richtigen Verhalten am Büfett ebenso wie die nach dem schönsten Strand oder dem Umgang mit Fans. Das Buch lebt vor allem von amüsanten Dialogen. Knaur Verlag, 12,99 Euro, ISBN 978-3-426-78958-2.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.