Mallorquiner von Mister-Wahl ausgeschlossen

| | Palma de Mallorca |
Patxi Sánchez durfte nicht bei der Wahl zum spanischen Schönheitskönig mitmachen.

Patxi Sánchez durfte nicht bei der Wahl zum spanischen Schönheitskönig mitmachen.

Foto: Archiv UH

Der balearische Vertreter bei der Wahl zum spanischen Schönheitskönig, Patxi Sánchez, ist kurz vor dem Event von dem Wettbewerb ausgeschlossen worden. Die Organisatoren der Veranstaltung begründeten die Entscheidung mit dem Vorwurf, Sánchez habe eine Play Station geklaut.

Der Mallorca-Beau bestreitet die Vorwürfe und fühlt sich um einen möglichen Sieg gebracht. "Ich werde rechtlich gegen den Ausschluss vorgehen", so der Schönheitskönig von Mallorca. Nach seiner Version hätten mehrere "Mister" abends zusammen mit der Konsole gespielt und sie teilweise von einem Hotelzimmer mit ins andere genommen. Irgendwann sei die Play Station nicht mehr auffindbar gewesen. Mit dem Verschwinden habe er aber nichts zu tun, vielmehr wittert Sánchez eine Verschwörung.

Unterstützung bekommt er vom Vertreter der balearischen Teilnehmer: "Patxi hat es gar nicht nötig zu stehlen", sagte Juan del Río gegenüber der Tageszeitung Ultima Hora. Die Krone sicherte sich am Ende Mister Castilla-La Mancha, Cristián Martínez. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

GvG / Vor 19 Tage

Schön sieht auch anders aus...