12. Rally Clásico beginnt

Puerto Portals, Mallorca |
Auch im vergangenen Jahr war das Fahrerlager in Puerto Portals.

Auch im vergangenen Jahr war das Fahrerlager in Puerto Portals.

Foto: G. ALOMAR
Auch im vergangenen Jahr war das Fahrerlager in Puerto Portals.Die Sa-Calobra-Prüfung gehört für die Teilnehmer zu den spektakulärsten Streckenabschnitten.

Die Veranstaltung ist eine Institution im Motorsport auf Mallorca. 85 historische Fahrzeuge nehmen von Donnerstag, 10., bis Samstag, 12. März, an der "Oris Rallye Clásico" teil, die schon zum zwölften Mal stattfindet.

An den drei Renntagen werden die Oldtimer in verschiedenen Klassen mehr als 500 Insel-Kilometer zurücklegen. Gefahren wird "Regularity", wobei es auf die Einhaltung einer bestimmten Geschwindigkeit ankommt, und "Competition", wo der Schnellste gewinnt.

Im Laufe der Jahre hat sich die Rally Clásico international einen guten Ruf erarbeiten können, und so kommen die Teilnehmer aus aller Herren Länder. Traditionell stark vertreten sind die Deutschen.

Man kann an den Renntagen einige Gefährte sehen, die PS-Fans das Herz aufgehen lassen. Zum Beispiel New Stratos, AC Cobra, Fiat 131 Abarth oder einen TVR.

Wer sich für liebevoll gepflegte Autos vergangener Jahrzehnte begeistern kann, der sollte an den drei Tagen durch Puerto Portals flanieren, wo sich auch in diesem Jahr wieder das Fahrerlager befindet (Mole zur Bootstankstelle). Am Donnerstag werden die Oldies ab 12 Uhr ausgestellt. Um 19 Uhr startet dann das erste Auto zur Abend-Etappe, der erste Rückkehrer wird gegen 20.30 Uhr erwartet. Gefahren wird an dem Tag erst von Capdellà nach Galilea, dann vom Coll d'Estords nach Calvià.

Freitag ist Abfahrt in Puerto Portals ab 8.30 Uhr, Rückkehr gegen 17.45 Uhr. Das erste Rennen findet zwischen den Höhlen von Campanet und Pollença statt und trägt den Namen "In Erinnerung an Pep Lumbreras". Dieser war als Co-Pilot hier während der Rallye des vergangenen Jahres bei einem Unfall ums Leben gekommen. Weitere Rennen am Freitag: Von Pollença nach Lluc und von Sa Calobra nach Lluc.

Am Samstag ist die Abfahrt im Hafen ab 8.30 Uhr, Rückkehr gegen 17.30. Am Schlusstag geht es von Esporles nach Puigpunyent, dann vom Coll d'Estords zum Coll de Sa Creu, danach von dort bis Calvià und abschließend von Capdellà nach Andratx. Siegerehrung ist um 19.30 Uhr in Puerto Portals. (nimü)

(Aus MM 11/2016)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.