"Hier bin ich geerdet"

Santa Maria, Mallorca |
Die Hausherrin und ihr Hof: Angela Nitschke ist stolz auf ihr Landhaus, aber sie gibt zu: "Eine Finca macht schon sehr viel Arbe

Die Hausherrin und ihr Hof: Angela Nitschke ist stolz auf ihr Landhaus, aber sie gibt zu: "Eine Finca macht schon sehr viel Arbeit."

Nicht sie habe das Haus, sondern das Haus habe sie gefunden, sagt Angela Nitschke über ihre Finca in den Weinfeldern von Santa Maria. Monatelang habe sie geduldig gewartet, bis irgendwann der Anruf kam, dass sie in die Finca einziehen kann. Zunächst war renovieren angesagt. "Das war extrem anstrengend. Es gab kein Wasser, keinen Strom, überall lagen tote Mäuse herum." Heute empfindet sie ihr 160-Quadratmeter-Landhaus samt Grundstück als kleines Paradies. "Hier bin ich angekommen, hier bin ich geerdet."

Seit fast drei Jahren lebt die Deutsche zwischen Äckern und Weinreben. Das Leben im Landhaus kannte sie bereits vorher. "In Deutschland wohnte ich auf einem ehemaligen Freihof am Fuße des mittelalterlichen Burgensembles 'Drei Gleichen' in Thüringen." Besonders wichtig, so Nitschke, sei beim Landleben der Kontakt zu den Nachbarn. "Die Mallorquiner sind zwar schwer zu knacken, aber wenn man es einmal geschafft hat, machen sie alles für einen. Wir helfen uns hier gegenseitig bei der Arbeit, aber wir feiern auch gemeinsam Partys."

Um Ruhestörung muss sich Angela Nitschke keine Gedanken machen, so einsam liegt ihr Anwesen zwischen den Rebstöcken, mitten im flachen Land. Angst habe sie aber dennoch nie: "Ich kenne Frauen, die könnten nicht so leben wie ich, ich hingegen genieße diese Abgeschiedenheit. Außerdem hat man, wenn man auf einer Finca lebt, ohnehin ständig Besuch."

Von Santa Maria aus ist die Restauratorin auf der ganzen Insel unterwegs, realisiert Umbau- und Gestaltungskonzepte, aber der schönste Teil des Tages sei das "Nach-Hause-kommen". "Schon von der Autobahn aus freue ich mich auf meine kleine Finca." Ihres Berufs sei Dank kann sie den Großteil der Arbeiten selbst verrichten. "Ich habe hier Dinge gelernt, von denen ich nie dachte, dass ich das mal machen muss."

Ob sie noch einmal in der Stadt leben könnte? "Das kann ich so nicht sagen. Aber ich denke, hier werde ich alt werden."

MM sprach mit Eigentümern, die ihren Finca-Traum l(i)eben. Die Berichte und Porträts finden Sie in der Leiste links.

(aus MM 10/2015)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.