Kreuzfahrttouristen bringen jährlich 128,1 Millionen Euro

Kreuzfahrttouristen am Anleger in Palma.

Kreuzfahrttouristen am Anleger in Palma.

Foto: G. ALOMAR

Die Kreuzfahrttouristen bringen den Balearen jährlich 128,1 Millionen Euro an Bruttowertschöpfung. Das hat eine Studie der Handelskammer von Mallorca sowie der Balearen-Universität UIB ergeben. Mit Hilfe von Statistiken und insgesamt 2000 Umfragen unter Touristen, Besatzungsmitgliedern und Verantwortlichen haben die Wissenschaftler ein detailliertes Bild des ökonomischen Einflusses des Kreuzfahrttourismus auf die fünf Häfen der Baleareninseln gezeichnet.

Demnach hängen auf den Balearen 5733 Arbeitsplätze von diesem Sektor ab und jedes Kreuzfahrtschiff sorgt im Schnitt für 326.000 Euro Bruttowertschöpfung. Neben den Touristen - unterschieden wird zwischen den Transit-Reisenden und denjenigen, die auf den Balearen ihre Kreuzfahrt beginnen - sind auch die Besatzungsmitglieder Umsatzbringer, vor allem für den Einzelhandel.

Die Studie basiert auf Daten aus dem Jahr 2015. Vorgestellt wird sie am Freitag, 17. November, in der Handelskammer in Palma. Kritische Punkte wie Umweltverschmutzung durch Abgase oder Verstopfung der Innenstädte an Tagen mit starkem Schiffsverkehr werden in der Studie nicht beziffert.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.