Erster Dreamliner für Air Europa

Madrid |

Air Europas erster Dreamliner bei seiner Ankunft auf dem Flughafen Adolfo Suárez in Madrid-Barajas.

Foto: Quelle: Youtube

Die mallorquinische Fluggesellschaft Air Europa ist von nun an stolze Besitzerin ihrer ersten Boeing 787-8, dem sogenannten "Dreamliner". Bereits am Montagnachmittag wurde das Flugzeug im Boeing-Werk in Charleston (North Carolina) an Juan José Hidalgo, den Chef des Globalia-Konzerns, zu dem auch Air Europa gehört, übergeben.

Am Dienstag dann trat die Maschine in neuem Design und mit der Kennung EC-MIG den Flug von Charleston nach Madrid an und landete am Mittwoch am Flughafen Barajas, wo sie mit der traditionellen Wasserfontäne begrüßt wurde. Damit ist Air Europa die erste spanische Fluggesellschaft, die die 787 in ihre Flotte aufgenommen hat. 21 weitere Modelle vom Typ 787-8 und 787-9 sollen bis 2022 folgen und vor allem auf den Verbindungen nach Nord- und Südamerika zum Einsatz kommen, die Air Europa bisher mit dem Airbus A330 fliegt. Der erste Dreamliner wird die Strecke Madrid-Miami bedienen. 

Die Boeing 787 mit ihren zwei Rolls-Royce-Turbinen ist eines der modernsten Verkehrsflugzeuge der Welt und hat einen um 20 Prozent verringerten Schadstoffausstoß als ältere Modelle. Es bietet Platz für knapp 350 Passagiere und hat eine Reichweite von über 15.000 Kilometern. Das erste Modell hob 2011 für All Nippon Airways ab. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.