Inselrat von Mallorca plant Parkplatz-Revolution

| | Mallorca |
Manchmal ist es schwierig, am Strand einen Parkplatz zu ergattern.

Manchmal ist es schwierig, am Strand einen Parkplatz zu ergattern.

Foto: Archiv Ultima Hora

Der Inselrat von Mallorca will ein für alle mal das leidige Parkplatzproblem an entlegenen Stränden lösen. Die Behörde erlaubt laut einem Entwicklungsplan den Gemeinden, auf bestimmten Flächen eine bestimmte Anzahl von Plätzen einzurichten.

Die Zeitung "Ultima Hora" zitierte dazu am Montag Einzelheiten: An der Cala Torta bei Artà soll es etwas künftig auf 5304 Quadratmetern 88 Plätze geben dürfen, an der beliebten und schwer zugänglichen Cala Varques bei Manacor 32, an der Cala Llombards 65 und am Es Coll Baix bei Alcúdia 97.

Auch woanders dürfen die Gemeinden neue Parkplätze schaffen: an der Cala de s'Illot 23, an der Platja de Sant Joan (beides Alcúdia) 22, an der Cala Blanca 27, an der Cala d'Egos 18 (beides Andratx), an der Cala Mitjana 68 und am Caló des Camps 7 (beides Artà) und an der Cala Falcó 7 sowie an der Cala Portals 20 (beides Calvià). Hinzu kommen 16 mögliche Plätze an der Cala Sa Nau und an der Cala Magraner 28, der Cala Pilota 13 und an der Cala Bota 14 (alles Manacor).

Ob die Parkplätze noch in dieser Saison eingerichtet werden oder erst nächstes Jahr oder überhaupt, liegt im Ermessen der Gemeinden.

An entlegenen Stränden der Insel kommt es in der Hochsaison immer wieder wegen der geringen Anzahl zu Problemen bei der Parkplatzsuche. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.