Wegen Streik werden Flüge gestrichen

| | Palma, Mallorca |
Wahrscheinlich wird man auch auf den Anzeigetafeln an Palmas Flughafen Hinweise auf gestrichene Ryanair-Flüge finden.

Wahrscheinlich wird man auch auf den Anzeigetafeln an Palmas Flughafen Hinweise auf gestrichene Ryanair-Flüge finden.

Foto: Patrick Czelinski

Ryanair streicht am Donnerstag, 22. März, einige Flüge von, nach und über Frankreich. Betroffene Kunden wurden bereits per E-Mail und SMS an die bei der Buchung angegebenen Kontaktdaten über ihre Möglichkeiten informiert. Weitere Flugstreichungen und Verzögerungen sind möglich, wie Ryanair mitteilt. Auch Mallorca-Flüge können betroffen sein. Grund ist die Ankündigung französischer Fluglotsen, am Donnerstag in den Streik zu treten.

Ryanair empfiehlt allen Kunden, die diesen Donnerstag reisen, den Status ihres Fluges auf der Ryanair.com-Website zu überprüfen, bevor sie zum Flughafen fahren. Außerdem fordert Ryanair alle Kunden dazu auf, die Anti-Streik-Petition „Keep Europe’s Skies Open" der Vereinigung „Airlines for Europe" (A4E) zu unterzeichnen. Sobald die Petition eine Million Unterschriften erhalten hat, will Ryanair diese der Europäische Kommission überreichen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

wala / Vor 6 Monaten

Komisch alle anderen Gesellschaften fliegen PMI heute und morgen an. Nur von Ryanair finde ich canceled Flüge Sagt mir zumindestens flightradar24.

Sind doch schon vor Wochen angekündigt worden, dass Flüge ausfallen von der "Gesellschaft". Und nun steigen die auch noch bei Lauda ein.

Mats / Vor 6 Monaten

Jörn, ich glaube Du hast Deinen Kommentar bzw. Anfrage in der falschen Rubrik gestellt. Hier geht es um Streik bei Ryanair.

JayDee / Vor 6 Monaten

Jörn, ist Ryanair neuerdings als Großaktionär auch bei Endesa eingestiegen?

Jörn Caspar / Vor 6 Monaten

Ich habe seit 18 Jahren ein Haus in den Bergen bei Deia mit Endesa-Ekektro-Anschluß. Im Oktober 2017 wurde der Analog-Zähler ausgetauscht gegen den modernen Digital-Zähler. Nun meint man festgestellt zu haben, dass das Endesa-Personal in den letzten 12 Monaten den Analog-Zähler falsch abgelesen zu haben, so dass man mich jetzt nachträglich mit € 1.300,00 belastet. Die Begründung: ich habe den Strom des Nachbarn bezahlt und er meinen. Das Verrückte jedoch ist, dass diese Vorgehensweise offnbar Methode ist, denn andere Nachbarn klagen auch über rätselhaftes Endesa-Verhalten immer nur zu ihren Lasten. Könnten Sie bitte eine Rundfrage bei Ihren Lesern machen, um zu erfahren, in das nur in Deia so ist, oder überall.

Herzlichen Dank

Jörn Caspar, Deia