Taxifahrer gegen neue Buslinien für Touristen

| |
Bisher verkehren am Flughafen nur die Stadtbusse der Linien 1 und 21.

Bisher verkehren am Flughafen nur die Stadtbusse der Linien 1 und 21.

Foto: Pere Bota

Ab Mai soll man mit öffentlichen Bussen vom Flughafen Mallorcas aus nicht nur Palma und die Playa de Palma direkt erreichen können, sondern auch wichtige Touristenzentren der Insel. Dieses Vorhaben der Balearen-Regierung löst unterschiedliche Reaktionen aus. Die Verbände der Taxifahrer sind praktisch schon auf den Barrikaden.

Die Taxifahrer sehen das geplante Angebot als eine Konkurrenz und fürchten ums Geschäft. Es wurden bereits Proteste angekündigt, erste Streiks könnte es schon Ende Januar geben.

Der Verband der Leihwagen-Unternehmen bekundet, dass er es positiv finde, wenn man Urlaubern die Möglichkeit gibt, direkt per Bus zu den Touristenorten zu kommen. Konkurrenz für die Autovermieter entstünde dadurch nicht.

Inmaculada Benito, Präsidentin des Hotelverbandes FEHM, bezeichnete das Vorhaben als "historisch" und sicherte volle Unterstützung zu.

Bisher gibt es für Touristen, die am Airport von Palma ankommen und in einen entfernteren Ferienort wollen, folgende Möglichkeiten: Wenn sie eine Pauschalreise gebucht haben, wartet am Flughafen der Bus des Reiseveranstalters. Sie setzen sich ins Taxi. Man kann auch private Bustransfers buchen. Oder der Urlauber fährt mit einem der Stadtbusse nach Palma und steigt dort in einen Fernbus um, zum Beispiel an der Plaça d'Espanya.

Sechs Urlaubsorte beziehungsweise touristische Zonen sollen der bisherigen Planung zufolge ab Mai per Bus an den Airport angebunden sein (voraussichtlich bis Oktober, also während der Saison): Cala d'Or-Portopetro, Cala Millor, Can Picafort, Playa de Muro-Port d'Alcúdia, Palmanova-Magaluf und Santa Ponça.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

MALLEfan / Vor 5 Monaten

Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis!

Carneval / Vor 5 Monaten

Würden die Taxifahrer ehrliche Preise nehmen, bräuchten sie die Bus-Konkurrenz nicht zu fürchten. Nur Halsabschneider haben Angst vor Mitbewerbern. Wenn die Preise bezahlbar sind, sicher eine gute Alternative.

Stefan Schnerr / Vor 5 Monaten

Hi, endlich - eine supter Idee!

rokl / Vor 5 Monaten

Früher gab es auf bestimmten Hauptstrecken feste Preise und die Taxifahrer mussten diese Liste immer mitführen. Bei meinen Fahrten haben sich die Taxifahrer immer daran gehalten. Auf Gran Canaria stehen diese Preise meist auf der Rückwand von Wartehäuschen bei wichtigen Standplätzen. Allerdings gelten an bestimmten Tagen doppelte Preise. (1. Weihnachtstag und Neujahr)

Loli / Vor 5 Monaten

@Anne ach so, und in D gibts Tag und Nacht, Sonn. und Feiertage nur einen einzigen Tarif.. ja dann würde ich mich doch auch glatt aufregen

Anne / Vor 5 Monaten

Ich finde das sehr gut. 3 x bin ich 2016 von und bis zum gleichen Hotel Playa del Palma mit Taxi gefahren, 5 Minuten. Hab immer mehr bezahlt, als offiziell. Die mit ihren verschiedenen Tarifen. 2 mal aufs Taxameter drücken, schon 10 Euro mehr. Ich fahre in Zukunft nur noch mit dem Flughafenbus

Loli / Vor 5 Monaten

Ich wußte es, auch dagegen haben die Taxenleute etwas...obwohl sich jeder ausrechnen kann, d. kaum Leute den Bus nehmen und die, die ihn nehmen, können die Taxe nicht bezahlen.