5049 Euro Steuern pro Balearen-Bürger

Mallorca |
Palmas Finanzamt: 243,5 Millionen Euro Steuern sollen hier im Jahr 2016 mehr zusammenkommen.

Palmas Finanzamt: 243,5 Millionen Euro Steuern sollen hier im Jahr 2016 mehr zusammenkommen.

Foto: Foto: Teresa Ayuga

Die Bürger der Balearen müssen im Jahr 2016 durchschnittlich 5049 Euro Steuern pro Kopf an die Region und den spanischen Staat zahlen (inklusive Mehrwertsteuer und Rentenversicherungsabgaben). Das sind 200 Euro mehr als im Vorjahr.

Das Durchschnittsgehalt liegt laut dem spanischen Statistikinstitut INE auf den Balearen bei 1707 Euro im Monat. Demnach müssen die Bürger im Schnitt knapp drei Monatsgehälter pro Jahr an Steuern zahlen.

Vor allem Wohlhabende mit hohem Einkommen oder wertvollem Vermögen geht es an den Geldbeutel. Diejenigen, die jährlich mehr als 70.000 Euro verdienen, müssen zwischen 0,5 und 3,5 Prozent ihres Einkommens mehr an den Staat zahlen.

Auch die Vermögenssteuer fällt 2016 höher aus als noch 2015. Bisher mussten diejenigen zusätzliche Abgaben leisten, die über Besitztümer im Wert von mehr als 800.000 Euro verfügen. Nun wird der Freibetrag auf 700.000 Euro gesenkt. Auch die Erbschafts- und die Transaktionssteuern steigen. Die Balearen-Regierung hofft auf 243,5 Millionen Euro mehr Einnahmen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.