Schotten müssen nüchtern fliegen

Ibiza |
Das Archivfoto zeigt eine landende Ryanair-Maschine auf Ibiza.

Das Archivfoto zeigt eine landende Ryanair-Maschine auf Ibiza. Foto: Gemma Andreu / Ultima Hora

Wenn Schotten aus Glasgow mit Ryanair auf Mallorcas Schwesterinsel Ibiza landen, dann dürften sie weitgehend nüchtern sein. Denn die Airline verbietet auf dieser Route seit neuestem die Mitnahme von alkoholischen Getränken an Bord. Selbst Waren aus den Shops des schottischen Flughafens nach der Sicherheitskontrolle dürfen nicht mit ins Flugzeug genommen werden, schreibt das englische MM-Schwesterblatt Majorca Daily Bulletin unter Berufung auf Ryanair.

Die Fluggesellschaft habe ihre Fluggäste bereits vorab per Mail über diese Neuerung informiert. Es gelte, die Sicherheit an Bord des des Flugzeugs zu garantieren. Zum Hintergrund: Bei Ryanair ereigneten sich auf der genannten Route wiederholt Vorkommnisse in der Luft, als sich Passagiere mit Urlaubsziel Ibiza im Vollrausch nicht mehr zu benehmen wussten. 2013 musste eine Maschine sogar unplanmäßig in Paris zwischenlanden und 14 betrunkene Fluggäste von ausweisen. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.