Millionen-Investition bei Ikea auf Mallorca

Palma de Mallorca |
Auf Menorca (Bild) und Ibiza hat Ikea in den letzten Jahren neu eröffnet, auf Mallorca soll nun ein Umbau folgen.

Auf Menorca (Bild) und Ibiza hat Ikea in den letzten Jahren neu eröffnet, auf Mallorca soll nun ein Umbau folgen. Foto: UH/Archiv

Das Möbelhaus Ikea im Industriegebiet Llevant in Palma de Mallorca wird für 8,1 Millionen Euro umgebaut und erweitert. Wie Baustadrat Jesús Valls mitteilt, hat die Stadt jetzt ein entsprechendes Baugesuch genehmigt. Lager und Ausstellung werden auf zwei verschiedene Gebäude aufgeteilt, die mit dem Rücken zueinander stehen. Das Lagerhaus wird komplett ebenerdig sein, für die Möbelausstellung sind zwei Etagen vorgesehen.

Nach der Fertigstellung soll die Verkaufsfläche 13.000 m2 umfassen. Außerdem werden 283 Parkplätze zur Verfügung stehen. Laut der Stadtverwaltung weichen die Flächen nicht stark von der bisherigen Situation ab. Es gehe lediglich um eine praktischere Gestaltung des Areals, das an manchen Tagen von Besuchern geradezu überlaufen wird. Direkt in der Nachbarschaft betreibt Ikea zudem ein großes Geschäft für Büromöbel.

Ikea ist mit seinen Investitionsplänen jedenfalls in guter Gesellschaft, denn auch Handelsketten wie Carrefour, Aldi, Lidl, Media Markt, Bauhaus, Deichmann, oder Müller investieren auf Mallorca derzeit Millionenbeträge, die sogar teilweise dreistellig sind. Schon in absehbarer Zeit dürfte die Einkaufslandschaft der Insel somit ein komplett neues Gesicht haben. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.